• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Sandhatter Wehr über Chef einig

08.02.2016

Sandhatten Neuer Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Sandhatten ist Mathias Waschka. Nachdem sein Vorgänger Frank Jacobs nach sechsjähriger Amtszeit nicht erneut kandidiert hatte, wurde Waschka auf der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Feuerwehrhaus in Sandhatten bei der Vorschlagswahl mit 27 Ja-Stimmen, einer Enthaltung und zwei Nein-Stimmen in vorgeschriebener geheimer Wahl an die Spitze der Ortswehr gewählt.

Weil der bisherige Stellvertreter Stefan Heinke Gemeindebrandmeister geworden war, war diese Stelle vakant und musste neu besetzt werden. Mit 28 Ja-Stimmen, einer Enthaltung und einer Nein-Stimme wurde Guido Harfst gewählt. Beide müssen noch auf der Ratssitzung der Gemeinde Hatten am 25. Februar durch den Gemeinderat bestätigt werden. Die Amtszeit des neuen Ortsbrandmeisters wird am 25. März beginnen. So lange steht Frank Jacobs noch an der Spitze der Sandhatter Wehr.

Die Wahlen der weiteren Mitglieder des Ortskommandos und des Festausschusses erfolgten durch offene Abstimmung. Gruppenführer der 1. Gruppe bleibt Thomas Schröder, Gruppenführer der 2. Gruppe Malte Siemens. Auch Florian Hoffmann wurde als Schriftwart und Mario Theuser als Kassenwart im Amt bestätigt. Sicherheitsbeauftragter im neuen Ortskommando ist Fred Stöver, Zeugwart Holger Gohde und Gerätewart Thomas Schröder, Atemschutzgerätewart Martin Sonnenberg und Pressewart Tim Kunze.

Zum Festausschuss gehören Tim Kunze, Henning Jacobs und Frank Eickhorst. Neben Bürgermeister Christian Pundt, Heike Kersting und Silke Judwerschat von der Gemeindeverwaltung konnte Frank Jacobs auch den Ratsvorsitzenden Sigfried Dose, die Ausschussvorsitzende Petra Schütte-Lange und Kreisbrandmeister Andreas Tangemann begrüßen. In seinem Jahresbericht 2015 erinnerte Jacobs an 30 Einsätze mit sechs Bränden, wobei ein Lkw in Kirchhatten gelöscht werden musste, ein Garagenbrand in Kirchhatten und ein Stallbrand in Huntlosen. Bei 20 Hilfeleistungen wurde seine Wehr insbesondere bei einem Flugzeugabsturz an der A 28 besonders herausgefordert. Zur Bilanz führte er aus, dass die 50 aktiven Kameradinnen und Kameraden 4300 Dienststunden absolviert haben, wobei 555 Stunden bei Einsätzen zu Buche schlugen.

Nach der einstimmigen Genehmigung der Niederschrift über die Mitgliederversammlung am 3. Februar 2015 standen der Jahresbericht des Zugführers, der Jahresbericht des Jugendfeuerwehrwartes und der Jahresbericht des Fördervereins auf der Tagesordnung, bevor Bürgermeister, Ratsvorsitzender, Ausschussvorsitzende und Kreisbrandmeister ihre Grußworte sprachen.

Im Veranstaltungskalender 2016 steht insbesondere das 90-jährige Bestehen der Sandhatter Wehr am 27. August im Mittelpunkt. Letzter Tagesordnungspunkt war die Verabschiedung von Hauptfeuerwehrmann Heino Gramberg, der neben Urkunden von Gemeinde und Ortswehr aus den Händen von Kreisbrandmeister Tangemann mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.