• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Beim Kreisentscheid soll’s diesmal besser laufen

29.01.2019

Sandkrug Die Sandkruger Jugendfeuerwehr ist ein wichtiger Faktor für die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr im Ort. Auch im Jahr 2018 gab es wieder einen Übertritt in die aktive Wehr. Leider, so bedauert Jugendfeuerwehrwart André Faube, musste die Nachwuchstruppe auch einen Austritt verkraften. Damit besteht die Jugendfeuerwehr derzeit aus 20 jungen Menschen, darunter auch fünf Mädchen.

Zum Abschluss seiner Bilanz dankte Faube dem Rat und der Verwaltung für die Anschaffungen und die gute Zusammenarbeit. Ein großes Lob ging auch an den Festausschuss, der alle tatkräftig unterstützte. Auch sprach er den Betreuern ein großes Lob für die Dienste und Veranstaltungen aus. Bevor die Gäste zu Wort kamen, gab es noch einen kleinen Vorgeschmack vom stellvertretenden Jugendwart Jannis Dölling zu den Veranstaltungen und Aktivitäten, die neben dem normalen Dienst im Jahr 2019 anstehen. Vor allem das 20-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Sandkrug soll ein großes Highlight werden. Nach den Grußworten der Gäste, aus Rat und Verwaltung, die allesamt ein großes Lob und viel Anerkennung an die Jugendfeuerwehr aussprachen, standen Wahlen auf dem Programm. Gewählt wurden: Jugendsprecher Florian Weidlich, Stellvertreterin ist Lina Becker. Um Getränke und Kasse kümmern sich Maija Giebelmann und ihr Stellvertreter Jesse Liemann.

Als neuer Kassenwart der Jugendfeuerwehrkasse wurde Jannis Dölling einstimmig gewählt. Er übernimmt das Amt von Sebastian Roth. Zu den Erfolgsmeldungen der letzten Wochen und Monate zählt die Teilnahme am Orientierungsmarsch der Kreisjugendfeuerwehr in Falkenburg. Ebenfalls von der Kreisjugendfeuerwehr ausgerichtet, wurde das Spiel ohne Grenzen. Hier erreichte die kleine Sandkruger Gruppe den 1. Platz sowie die große Gruppe den 6. Platz. Faube lobte alle für diese ausgezeichnete Leistung.

Außerdem unternahm der Feuerwehrnachwuchs Ausflüge zum Zeltlager in Wardenburg, zur Stadtjugendfeuerwehr Aurich und zum Wasserwerk Nethen. Hier wurde den Kindern und Jugendlichen gezeigt, wo das Löschwasser der Feuerwehr herkommt. Beim Kreisentscheid der Feuerwehr Wildeshausen rückten die Sandkruger optimistisch aus. „Wir haben uns sehr viel Zeit zum Üben genommen“ so der Jugendfeuerwehrwart. Leider lief am eigentlichen Wettkampftag einiges schief. Dadurch konnten von den zwei gestarteten Gruppen nur die Plätze 13 und 19 belegt werden. „Dieses Jahr wird es besser laufen“, ist Faube sich sicher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.