• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Übung: Frisch eingestreuter Stall steht in Flammen

10.11.2015

Pestrup „Der Doppelstall auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Pächter Oliver Pleus und Eigentümer Familie Schütte in Pestrup steht mit einer Hälfte im Vollbrand. Die Flammen schlagen aus dem Dach und durch Öffnungen über die Traufe. Die zweite Stallhälfte brennt noch nicht, ist aber stark verqualmt. Tiere sind keine im frisch eingestreuten Stall. Drei Personen werden vermisst.“ So lautete die Einsatzmeldung für die Wildeshauser und Düngstruper Feuerwehr am Sonntagmorgen. Zum Glück ein erdachtes Unglücksszenario, der vierten Gemeinschaftsübung der beiden Feuerwehren. Die Leitung hatte der stellvertretende Ortsbrandmeister Conny Kramer, der auch die Übung ausgearbeitet hatte.

Neben der Brandbekämpfung mit der Wasserversorgung aus der Hunte und Pestrup galt das Hauptaugenmerk auf der Rettung des Landwirtes und zwei weiterer vermisster Personen. Einmal mehr waren damit die Atemschutzgeräteträger gefordert.

Zügig konnten die Vermissten aus dem vernebelten Gebäude geborgen werden. Der Aufbau der Wasserversorgung ging recht flott von der Hand. Bei der Brandbekämpfung kam auch die Drehleiter zum Einsatz, um aus luftiger Höhe den Brandherd zu bekämpfen beziehungsweise das Dach der zweiten Stallhälfte zu kühlen.

Unter dem Strich einmal mehr eine große Herausforderung für die Kameraden der Ortsfeuerwehren. Nur wer solche Einsätze probt, kann im Ernstfall schnell und umsichtig handeln, so das Fazit.

Weitere Nachrichten:

Feuerwehr Pestrup | Düngstruper Feuerwehr

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.