• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Blitze schlagen in Wardenburg ein

30.07.2018

Wardenburg Im Zuge des über Wardenburg ziehenden Unwetters schlugen im südwestlichen Bereich mehrere Blitze ein. Anwohner alarmierten über den Notruf 112 die Feuerwehr. Die Ortswehr Wardenburg rückte mit 35 Leuten und sieben Fahrzeugen mit der Einsatzmeldung „Schuppenbrand“ am Samstag um 13.49 Uhr zur Straße Stapelriede aus.

Die Rauchsäule war schon bei der Anfahrt zu sehen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Blitz neben dem Schuppen eines Wohnhauses eingeschlagen und das Erdreich in Brand gesetzt hatte. Die Flammen drohten, sowohl auf den Schuppen als auch auf eine angrenzende moorige Wiese überzugreifen. Einsatzleiter Oliver Ehmen leitete, nachdem klar war, dass keine Personen in Gefahr waren, umgehend die Brandbekämpfung mit Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug ein. Die rund drei Quadratmeter große Fläche wurde abgelöscht. Während der Löscharbeiten entdeckten die Helfer nur 100 Meter entfernt auf einer Wiese einen weiteren Flächenbrand. Schnell wurde auch dieser Brand gelöscht. Vermutlich war auch hier ein Blitzeinschlag die Ursache gewesen.

Im Einsatz waren ferner der Malteser Hilfsdienst aus Sandkrug, ein Mitarbeiter der EWE sowie die Polizei.

Gegen 14.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.