• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Auf Autobahn 1 Bei Wildeshausen: Polizei stoppt rasenden Motorradfahrer

14.08.2020

Wildeshausen Mehr als 70 km/h zu schnell, den rechten Fahrstreifen zum Überholen genutzt und zwischen Leitplanke und Auto vorbeigezwängt: Einen Motorradfahrer hat die Autobahnpolizei am Mittwochnachmittag auf der Autobahn 1 am Ahlhorner Dreieck gestoppt. Nach Polizeiangaben waren die Einsatzkräfte gegen 16.50 Uhr auf den 25-jährigen Motorradfahrer aufmerksam geworden.

In einem zivilen Messfahrzeug wurde die Fahrt zunächst auf Video festgehalten. Am Ahlhorner Dreieck stoppten ihn die Beamten dann, um eine Gefährdung der viel befahrenen Autobahn zu verhindern. Dort wurde dem 25-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Rotenburg das Video gezeigt. Gegen den Mann – der laut Polizei selbst über seine eigene Fahrweise erschrocken war – wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, das ein mehrmonatiges Fahrverbot zur Folge haben kann.

Ein anderes Bild hatte sich der Polizei am vergangenen Sonntag in der Gemeinde Ganderkesee geboten. Bei Tempokontrollen auf der Schönemoorer Dorfstraße wurden insgesamt fünf Verstöße festgestellt – davon aber nur einer von einem Motorradfahrer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.