• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Helfer kommen nicht zur Ruhe

09.10.2017

Wildeshausen /Dötlingen Das Orkan-Tief Xavier, das am Donnerstag auch im Landkreis Oldenburg gewütet hatte, hat zum Teil schwere Schäden hinterlassen. Am Wochenende war die Freiwillige Feuerwehr Wildeshausen gleich mehrfach gefordert.

Sie ist am Samstag um 17 Uhr ausgerückt, um an der Harpstedter Straße in Wildeshausen zwei entwurzelte Bäume mit einer Seilwinde herauszuziehen und zu zerkleinern. Die beiden Bäume lehnten nur noch gegen einen Dritten, berichtete der stellvertretende Ortsbrandmeister Conrad Kramer. „Es bestand die Gefahr, dass diese auf die Straße stürzen.“ Anschließend wurde mithilfe eines Hubsteigers loses Astwerk aus einer Baumkrone entfernt.

Danach rückten die Einsatzkräfte an die Straße Am Reepmoor aus, um dort weitere abgebrochene Baumkronenteile zu entfernen. Weiter entfernte die Feuerwehr abgebrochene Baumteile an der Ahlhorner Straße, wo sie über dem Radweg hingen. Mit zehn Mann war die Feuerwehr bis 20.15 Uhr im Einsatz. Da die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr durch die Dauereinsätze einen Kupplungsschaden davongetragen hat, griffen die Einsatzkräfte auf einen Hubsteiger von Gerd Schulte aus Düng­strup zurück.

Im Einsatz war auch die Feuerwehr Dötlingen am Samstag: Um 19.05 Uhr stieß eine Nordwest-Bahn in Dötlingen-Busch gegen einen Baum auf dem Gleis. Der Triebwagenführer hatte eine Notbremsung eingeleitet. Die Insassen blieben laut Feuerwehr zum Glück unverletzt. Die Helfer beseitigten den Baum. Der Notfallmanager der Bahn war vor Ort. Insgesamt waren elf Feuerwehrleute im Einsatz.

Laut Feuerwehrsprecher legten zahlreiche Verkehrsteilnehmer „unverantwortliches und lebensgefährliches Verhalten“ an den Tag. Diverse Fahrzeuge hätten während des Einsatzes die geschlossenen Halbschranken am Bahnübergang in Busch „durchkurvt“. „Ein Vergehen, das laut Bußgeldkatalog mit einer Strafe von 700 Euro, zwei Punkten in Flensburg und drei Monaten Fahrverbot geahndet wird“, so der Sprecher.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.