• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Beim Sturz schützt er Radfahrer

18.10.2019

Wildeshausen „Einige Verkehrsunfälle würden mit einem Fahrradhelm sicherlich nicht tödlich ausgehen“, fand Polizist Rolf Quickert klare Worte am dritten und letzten Tag der Verkehrssicherheitstage in Wildeshausen.

Nachdem am ersten Tag über „Geisterradler“ aufgeklärt wurde und am zweiten Teilnehmer im Pedelec-Kursus sicheres Fahren lernten, gab es am Donnerstag unter dem Motto „Läuft alles rund mit deinem Rad?“ Informationen rund ums Rad auf dem Wochenmarkt. Das Fahrrad codieren lassen, am Simulator das eigene Fahrradfahrverhalten überprüfen und sich Pedelecs anschauen – das alles war hier möglich.

Als „Höhepunkt“ stürzte Polizist Martin Klinger mit dem Rad: Er demonstrierte mit dem gestellten Sturz – natürlich auf bereit liegende Matten – die Funktionsweise des Fahrrad-Airbags, den die Firma „Sport-Import“ aus Edewecht dort vorstellte. Dieser ist eine Alternative zum gängigen Fahrradhelm, erklärte Lara Santjer von der Firma, und wird wie ein Kragen um den Hals getragen. Im Falle eines Sturzes bläst er sich auf und schützt so den Kopf. „Er ist leichter als gedacht. Ich habe mich absolut sicher gefühlt“, zeigte sich Klinger, Präventionsbeauftragter der Polizei, nach Aktion begeistert.

Diese Form der Aktionstage haben Präventionsrat, Polizei und Verkehrswacht in diesem Jahr erstmals angeboten – mit guter Resonanz, wie Rolf Quickert betonte. Er appellierte an Auto- und Radfahrer, sich gegenseitig zu respektieren und sich an Verkehrsregeln zu halten. Nun werde sich eine Phase mit verstärkten Kontrollen anschließen.

Jana Budde Volontärin, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.