• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Ungewöhnliche Hilfeleistung der DLRG

05.06.2018

Wildeshausen Zu einer außergewöhnlichen „Rettungsaktion“ rückte die Ortsgruppe Wildeshausen der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) kurz nach dem Gildefest aus. Stadt und Gilde hatten bei den Wasserrettern angefragt, ob sie die Bergung von Absperrmitteln aus der Hunte übernehmen könnten. Bauzäune und Absperrsockel, die für das Gildefest verwendet und im Stadtpark zur Abholung bereitgelegt worden waren, hatten Unbekannte im angrenzenden Fluss versenkt und sollten nun wieder herausbefördert werden.

Vier Mitglieder der DLRG-Einsatzgruppe nahmen die Suche auf und entdeckten kurz darauf ein Zaunelement im Uferbereich. Einer der Strömungsretter der DLRG ging ins Wasser, um das Element mit Seilen zu sichern.

Insgesamt konnten vier Bauzaunelemente ausgemacht und aus dem Wasser gezogen werden. Nebenbei konnte auch noch einem zufällig vorbeikommenden Angler geholfen werden, dem eine Reuse abhandengekommen war. Auch diese wurde von den DLRG-Rettern gefunden und ihrem Besitzer zurückgegeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.