• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Blaulicht

Glätte Im Landkreis Oldenburg: Zwei Schwerverletzte bei Unfall bei Ahlhorn

16.02.2016

Ahlhorn Der Wintereinbruch im südlichen Landkreis Oldenburg hat zu mehreren Verkehrsunfällen geführt. Lebensgefährlich verletzt wurden am Montag gegen 6.30 Uhr zwei Personen bei einem Unfall auf der Wildeshauser Straße in Ahlhorn. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 23-jähriger Mann aus der Gemeinde Dötlingen mit einem Kleintransporter von Ahlhorn kommend in Richtung Wildeshausen. Auf der winterglatten Fahrbahn kam das Fahrzeug ins Schleudern und geriet in den Gegenverkehr, wo es frontal mit einem Taxi zusammenstieß.

Der 66-jährige Taxi-Fahrer und sein 81-jähriger Beifahrer, beide aus Landkreis Vechta, wurden eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Beide Personen wurden mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Kleintransporters verletzte sich bei dem Verkehrsunfall leicht. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Der entstandene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 50 000 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr Ahlhorn war mit vier Fahrzeugen am Unfallort eingesetzt. Wegen technischer Probleme riefen die Ahlhorner die Wildeshauser Kollegen zur Hilfe, die ebenfalls mit vier Fahrzeugen anrückte. Bei dem Einsatz war neben den regionalen Rettungsdiensten auch ein Hubschrauber beteiligt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Rettungs- und Bergungsarbeiten sowie zur Unfallaufnahme wurde die Wildeshauser Straße bis circa 10.30 Uhr voll gesperrt.

Auch schon am späten Sonntagabend war es auf verschneiten Straßen zu zwei Verkehrsunfällen gekommen.

Der 21-jährige Fahrer eines Pizza-Services verunglückte in Aschenstedt. Er war mit seinem Wagen von von der Fahrbahn abgekommen und überschlug sich. Er wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Nur wenige Kilometer weiter auf der Kirchhatter Straße in Neerstedt kam ebenfalls ein Pkw von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Der Fahrer blieb unverletzt.

Am Montag gegen 3 Uhr verunglückte ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Wesermarsch auf der Autobahn 29 in Fahrtrichtung Ahlhorner Dreieck. Kurz hinter der Anschlussstelle Ahlhorn geriet der Pkw auf winterglatter Fahrbahn nach links von der Fahrbahn ab, stieß in die Mittelschutzplanke und kam auf dem Überholfahrstreifen zum Stehen.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Wagen nicht den erforderlichen Winterreifen ausgestattet war. Außerdem nahmen die Polizisten bei dem Mann Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt und eine Weiterfahrt untersagt. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.