• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Blick hinter die Kulissen

07.06.2017
Anja Kreienborg (45) freut sich über die Unterstützung, die sie als Fähnrichsfrau von Freunden und Verwandten erhält. So seien alle Aufgaben gut zu schaffen.
Frage: Was ist besonders herausfordernd an der Bewirtung der Kompanien?
Anja Kreienborg: Ganz ehrlich gesagt, ist alles immer so gut organisiert, dass man sich um die Bewirtung gar nicht so viel Sorgen machen muss. Wenn man das Amt übernimmt, dann bekommt man gut vorbereitete Listen, die man abarbeiten kann. Im Stich gelassen wird keiner. Aber natürlich wäre man ohne Helfer ein ganz kleines Licht. Da bin ich auch sehr dankbar für, so von Freunden unterstützt zu werden. Zusammen machen wir die Bewirtung in diesem Jahr bereits zum fünften Mal.
Frage: Welche Aufgaben hat eine Fähnrichsfrau noch?
Kreienborg: Außer der Bewirtung gehört noch die Königsbetreuung zu den Aufgaben. Schließlich wird nur der Schaffer auf sein Amt vorbereitet, der König weiß ja gar nicht, was ihn erwartet. Die Frauen sind dann natürlich hauptsächlich für die Königin da, die Männer für den König.
Frage: Hatte die Familie Mitspracherecht, bevor sie das Amt der Fähnrichsfrau übernahmen?
Kreienborg: Oh ja, bevor wir damals das Schafferamt zugesagt haben, haben wir das besprochen. Schließlich haben wir zwei kleine Kinder – zwei und fünf Jahre alt. Die beiden werden über Pfingsten von den Großeltern betreut, die auch sonst in der Organisation toll mithelfen. So erhalten wir die Möglichkeit, das Gildefest auch hinter den Kulissen zu erleben. Der Zusammenhalt dabei ist wirklich toll.
Lina Brunnée
Volontärin, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

Pfingsten | Gildefest Wildeshausen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.