• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
29.11.2016

Fleißig Teig geknetet haben neun Ganderkeseer Konfirmanden am Sonnabendvormittag in der Bäckerei Ruge in Falkenburg: Schließlich waren 100 Brote zu backen, die am Sonntag beim Gottesdienst in der St. Cyprian- und Corneliuskirche verkauft werden sollten. Mit der Aktion beteiligte sich die Konfirmandengruppe von Pastorin Uta Brahms an dem Hilfsprojekt „5000 Brote für die Welt“, mit dem evangelische Kirchen in Deutschland Schulen in Ghana (Afrika) unterstützen wollen. Einen Beitrag dazu lieferte auch Bäcker Meik Ruge, der nach der Frühschicht noch ein paar Arbeitsstunden opferte, um die Konfirmanden-Brote zu backen. Nicht alle wurden zwar am Sonntag verkauft, trotzdem war Brahms mit dem Erlös von 270 Euro zufrieden.

Leckere Preise gab es am Wochenende beim Wurst- und Fleischschießen des Schützenvereins Bergedorf zu gewinnen. Nachfolgend die Gewinner in den verschiedenen Disziplinen: Luca Lehmkuhl (Herbstmeister Schüler, Wildscheibe Schüler), Jule Walkenhorst (Herbstmeisterin Schüler), Lara Oldendorf (H.-H. Paul-Plakette), Bjarne Walkenhorst (Herbstmeister Jugend), Iris Timmermann (Herbstmeisterin Jugend, Jugendplakette), Heinz Timmermann (Altersmeister), Andrea Bleydorn (Herbstmeisterin Damen), Simon Becker (Herbstmeister Herren, Pelz-Plakette), Gerrit Steffen (Einzelsieger Nord/Süd), Heidi Schröder (Ehrenbildscheibe Damen), Hartmut Menkens (Ehrenbildscheibe Herren). Der Nord-Süd-Pokal ging an den Norden.

Gereizt und gestochen wurde jetzt wieder bei der Sportgemeinschaft Bookhorn. Im Bookhorner Vereinsheim trafen sich 30 Skat-Spieler zum Turnier. Am Ende setzte sich Michael König mit fast 100 Punkten Vorsprung und einer Gesamtpunktzahl von 887 Punkten durch. Auf Platz zwei landete Wilfried Gorath mit 790 Punkten. Auf den dritten Rang schaffte es Reinhard Stöver mit 776 Punkten. Zu gewinnen gab es wieder viele Fleischpreise. Aber nicht nur Karten wurden gedroschen, auch beim Knobeln waren die Spieler wieder fleißig dabei. Etwas mehr Würfelglück als alle anderen bewiesen am Sonnabend Gerd Grunwald, Marc Hühn und Heinz Linge.