• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Bürgermeister Beneke sollte Scham zeigen

31.01.2014
Betrifft: Forderung auf Abwahl von Willi Beneke als Bürgermeister (am 25. Januar):

Es ist Zeit, dass wir uns mit Fragen des Anstandes befassen müssen, angesichts der Uneinsichtigkeit unseres Bürgermeisters. In Nachbarschaftsstreitigkeiten hatte Willi Beneke oft gut vermittelt, man kann sagen, er war ein guter Bürgermeister. Um so mehr schockiert es, dass derselbe Nachbar seine Tiere vernachlässigt und gequält hat – man fragt sich: wie kann es dazu kommen. Und anstatt Scham zu zeigen, oder Einsicht, zu begreifen, dass er nicht die moralische Kompetenz verkörpert, die man als Bürgermeister braucht, (...) klebt dieser Mensch an seinem Posten, als wäre nie etwas geschehen.

Wir haben das Gespräch mit anderen Bauern gesucht, um herauszufinden, woher diese Schamlosigkeit rührt, und es gibt Bauern, denen es so geht wie uns, die nicht begreifen, wie man so zum Tierquäler werden kann. Oft aber stößt man auf eine Reaktion in dem Sinne ,das kann doch jedem mal passieren (...).

Fassungslos erkennen wir, dass viele Bauern ihre Verbindung zu Tieren als fühlenden Kreaturen verloren haben: nur als Produkt, nicht als Lebewesen werden die Tiere noch betrachtet. Es ist Zeit, diese Entfremdung von unseren Wurzeln zu erkennen und dagegen anzugehen. Wir hoffen, dass (...) Beneke (...) Einsicht praktiziert und sich nicht mehr von der Agrarindustrie missbrauchen lässt: mit immer höheren Produktionszahlen für immer niedrigere Preise; er könnte der erste Bauer des Dorfes werden, der seine Besatzdichte reduziert, seine Schweine direkt vermarktet: zu höheren Preisen. Es ist Zeit für eine Kehrtwende für Mensch und Tier: Zeit, dass der Bauer seine Integrität wieder erlangt (...).

Hille Perl und Lee Santana
Winkelsett

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.