• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Bürste und Brautpaar im Blick

03.10.2009

In den Dienst der guten Sache stellt sich die Agrarforst GmbH & Co. KG aus Aldrup: Für einen humanitären Hilfstransport der Dinklager Malteser nach Weißrussland verluden Andreas Heemken, Leiter Flockenlinie, und Agrarfrost-Marketingleiter Ludger Voet kürzlich gemeinsam mit Malteser-Dienststellenleider Paul Börgerding rund 1000 Kilogramm Kratoffelflocken. Agrarfrost stellte das Trockenprodukt kostenlost zur Verfügung. Der Malteser Hilfsdienst versorgt zahlreiche ältere Menschen in der Suppenküche der Caritas-Kirchengemeinde in der Stadt Ivje mit Lebensmitteln. Die Kartoffelflocken dienen als Basis für Suppen, Bratlinge, Kartoffelpuffer und andere Gerichte. Über viele Jahre hinweg schon unterstützt Agrarfrost den Malteser Hilfsdienst in seiner Arbeit.

Premiere für Laura Wielewicki: Die neue Standesbeamtin der Gemeinde Dötlingen nahm am Mittwoch ihre erste Trauung in der Ostrittrumer Wassermühle vor. Nach dem Ja-Wort erwartete die junge Verwaltungsfachangestellte eine ungewöhnliche Aufgabe: Das Brautpaar bat, ein paar Bilder mit der Kamera zu machen. Wielewicki meisterte die Aufgabe souverän.

Mit großem Erfolg zur Kamera griff auch Theresa Gildehaus: Die Auszubildende des Fotostudios Brockmeyer in Holzhausen bei Wildeshausen musste für ihre theoretische Prüfung an der Berufsschule binnen fünf Tagen eine Werbeaufnahme für die Körperbürste des schwedischen Mobelriesen Ikea anfertigen. Das Resultat überzeugte die Prüfer: Gildehaus erhielt ein „sehr gut“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unter dem Motto „Wir helfen Kindern“ steht auch in diesem Jahr der so genannte Spendenmarathon des Privatsenders RTL. Mit dabei ist in diesem Jahr auch das Wildeshauser Fitness-Studio „Injoy Med“. Inhaberin Beate Pelz und ihr Team haben Spendenbüchsen aufgestellt. Im Rahmen der Aktion bietet „Injoy“ zugleich einen vierwöchigen Rücken-Aktivkurs an. „Die Teilnahmegebühr von 9,90 Euro kommt komplett dem Spendenmarathon zugute“, sagt Sport- und Fitnesskaufmann Jan Heitsch (22). Für einen Rückenfunktionstest suche man 50 freiwillige Teihnehmer mit Rückenbeschwerden oder -verspannungen. Physiotherapeutin Meike Ihnen und Fitnesstrainer Thore Friedrich werden die Werte der Gruppe auswerten hieß es. Letzter Anmeldetermin für das Projekt ist Freitag, 9. Oktober (

04431/955155).

Anhänger von CDU und FDP konnten nach der Bundestagswahl kräftig feiern. Ganz nah dran am Puls des Geschehens war der Wildeshauser CDU-Ratsherr Rudi Pelz. Er feierte in der Berliner CDU-Parteizentrale. „Dabei lief mir Kanzlerin Angela Merkel geradezu in die Arme“, erzählt er. Ein Sicherheitsbeamter schoss schnell ein Erinnerungsfoto (kleines Bild, oben).

Ihr Erntedankfest feierten in Wildeshausen die Kinder des katholischen Kindergartens Johanneum im gemeinsamen Morgenkreis aller Gruppen. „Einige Kinder stellten spielerisch dar, wie der Bauer das Saatgut auf die Felder ausbringt, das mit Hilfe von Sonne, Regen und Wind zum reifen Korn wird“, berichtete Kindergartenleiterin Elisabeth Spenner. Getreide, Körner und Mehl wurden auf einem Tisch dekoriert. Am Tag zuvor hatten Kinder Brot gebacken, das nun in der großen Runde probiert werden durfte. „Danke für alle guten Gaben“, lobten die Kinder dann Gott.

Neuer Kreiskönig des Schützenkreises Vechta ist Schützenkönig Otto Sandkuhl, gleichzeitig der Schützenbruderschaft St. Antonius in Rechterfeld. Sandkuhl gewann mit optimalen 30 ringen den Titel, gefolgt von Torsten kl. Lamping (Halstedt/Halter) und Erwin Nordmann (Visbek). Insgesamt hatten sich 29 Majestäten um den Titel des Kreiskönigs beworben. Sandkuhl (kleines Bild, links) ist in Wildeshausen kein Unbekannter: Seit Jahrzehnten ist er Gilde-Mitglied und Mitglied im Schützenverein Bühren. Erste Gratulanten beim Kreiskönigsball in Rechterfeld waren Ehefrau Margret Sandkuhl und der Schützenkreis-Chef Walter Thie.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.