• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Der Traum vom Gärtner

07.08.2010

Natürlich ist Heino Pauka der Bürgermeister der Gartenkultour-Gemeinde Dötlingen und daher schon einmal mit floralen Themen verbunden. Und doch verblüffte der 46-Jährige bei seinem 25-jährigen Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst mit seinen profunden Kenntnissen als Botaniker. Als ihm die Personalratsvorsitzende Ulrike Hollmann einen Blumenstrauß überreichte, begann Pauka sofort, die Bestandteile des Straußes zu bestimmen – samt der lateinischen Namen. „Oh, ein Allium, ein Zwiebelgewächs“ freute sich der Jubilar und ließ auch vom weiteren Grün nichts unbenannt. Auch in der Frühstücksrunde würde der Bürgermeister gerne mal die lateinischen Begriffe zum Besten geben, verriet Ulrike Hollmann. Pauka selber bekannte freimütig: „In meinem zweiten Leben werde ich Gärtner.“ Da würde Dötlingen ja auch wieder gut passen.

Pflanzenfans gibt es auch in Wildeshausen reichlich. Manche huldigen sogar im schönsten Hochsommer einem Brauch, der üblicherweise mit dem Winter verbunden wird: dem Grünkohlessen. Bereits zum dritten Mal war jetzt der „Schnittenclub“ unterwegs zum Kohl­essen, berichtete Organisator Walter Lämmchen. Mit 35 Anmeldungen war es gar ein Teilnahmerekord, so der Wildeshauser. Klassisch hatte die Gruppe einen Bollerwagen dabei, untypisch dagegen eines der Getränke: Sangria. Doch von den Palmen Mallorcas hin zur Oldenburger Palmen war es für die Sommerkohlesser offenkundig kein großer Weg: Ihren Spaß hatten sie allemal.

In ihre Zeit als ABC-Schützen dürften sich zwei Mitarbeiterinnen der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) am Wildeshauser Gildeplatz versetzt fühlen: Ariane Stolle und Rieke Lehmkuhl betreuen nämlich den eigens zum Schulstart eingerichteten Kinderschalter. So kommt es, dass sie zwischen Stapeln von Schreibunterlagen und Schultüten für die Schulanfänger sitzen. Langsam werden die Stapel aber kleiner, denn viele Erstklässler holten sich ihr Präsent schon ab. Bis Dienstag ist der Kinderschalter geöffnet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jakkolo ist im Landkreis Oldenburg fest mit dem alljährlichen Turnier in Wüsting verbunden. Doch auch der SC Wildeshausen bietet ab und an dieses Spiel mit den runden Holzplättchen an: beim Ferienpass. Beim dritten Turnier des Brettspiels spielten die sieben Teilnehmer zehn Spiele. „Abgeschlossen wurde der gelungene und kurzweilige Nachmittag“ so Vereinsjugendwart, Volker Jaentsch, mit einem leckeren Bratwurstgrillen. Als Sieger in ihren Altersgruppen wurden Kevin Pern, Hauke Debbeler und Clemens Heuermann geehrt.

Zu ihrem ersten Familientreffen ist die Familie Wolfram (Bild in der Ellipse) jetzt im Landhaus Thurm-Meyer in Wildeshausen zu einem Grillabend zusammengekommen. Einige kamen von weit her wie zum Beispiel aus Bad Reichenhall, Bad Godesberg, Stollberg/Aachen sowie Lübeck und Aurich. Man hatte sich lange nicht gesehen, so dass es viel zu erzählen gab. Alle waren begeistert und versprachen sich, das gelungene Treffen zu wiederholen. Organisiert wurde das Familientreffen von den Wildeshausern Hermann und Trude Schulenberg, geb. Wolfram. Das Wolframsche Elternhaus steht an der Pestruper Straße.

Malin Gerke und Jessica Wetstein aus Wildeshausen heißen die Gewinner je eines Notebooks aus dem Hause des Euronics XXL-Marktes in der Kreisstadt. Firmeninhaber Rolf Böseleger ließ die beiden Hauptgewinne am Sonntagnachmittag beim Schnäppchenmarkt durch vier weitere Gewinner ziehen. Carola Wenke aus Prinzhöfte, Angelika Freese aus Ahlhorn, Beate Beth aus Wildeshausen und Ilona Mroß aus Visselhövede hatten jeweils einen 100 Euro-Gutschein gewonnen, den Rolf Böseleger am Sonntag persönlich überreichte. Angelika Freese und Carola Wenke zogen schließlich die beiden Hauptgewinne. Jeder Schüler, der ein Zeugnis eingereicht hatte, nahm an der Verlosung der Notebooks teil.

Große Resonanz auf den Tagesausflug der Radlergruppe des Turnvereins Brettorf: 36 Frauen und Männer nahmen an der Tour teil. Unter der Federführung des TVB-Ehrenvorsitzenden Richard Schelling war Engelmannsbäke das Ziel. Hier kehrten die Brettorfer zum Mittagessen ein. Später ging es weiter nach Holzhausen, wo die eifrigen Radler sich bei Kaffee und Kuchen im Spieker auf dem Hof Stolle stärkten. Insgesamt acht Stunden waren die Radler unterwegs und legten 56 Kilometer zurück. Dabei blieben sie bei schönem Radelwetter von Pannen verschont. Die nächste Tour der Brettorfer Gruppe am Dienstag, 7. September, ist dann wieder ein Nachmittagsausflug.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.