• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Dingsteder sehen schwarz

21.02.2014

Mini-Golf unter Schwarzlicht zu spielen – diese Erfahrung haben 14 Kinder und Jugendliche aus Dingstede gemacht. Die Zehn- bis 17-Jährigen reisten dafür extra nach Bremen. Die Aktion sei sehr gut angekommen, berichtet Anja Schröder.

Organisiert wurde die Fahrt vom Jugendvorstand des Heimatvereins Dingstede: Ausflugsziel wählen, Anreise mit Bus und Bahn planen, Einladungen schreiben und verteilen, Anmeldungen entgegennehmen sowie eine Gruppenkarte für den ÖPNV besorgen – all das übernahmen die Jugendlichen selbst.

Nach der Zug- und Busfahrt im „SchwarzLichtHof“ in der Alten Stauerei der Hansestadt angekommen, gab es eine kurze Einweisung, dann ging es los. In der Halle, in der früher Hafenarbeiter Säcke schleppten, rollen jetzt die Golfbälle. Höhepunkte waren die Bahnen, bei denen der Schläger als Billard–Queue genutzt oder der Ball nicht mit dem Schläger, sondern mit einem Hammer ins Rollen gebracht werden musste.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders treue Sänger hat der Gemischte Chor Sandkrug kürzlich im Albert-Schweitzer-Haus in Sandkrug geehrt: Liedervater Egbert Grab überreichte Hans und Ursel Laschke Blumen und Urkunden für 60-jährige Mitgliedschaft. Auszeichnungen gab es auch für Monika Meiners und Sophie Bolling (40-jährige Mitgliedschaft) sowie Ursula Rieke und Margit Meyer-Folkerts (30-jährige Mitgliedschaft). Nach dem Rückblick von Schriftführerin Heide Paul auf das vergangene Chorjahr, in dem an die Höhepunkte des Sommersing­abends im Juli auf der Freilichtbühne in Harbern II und das Adventskonzert im Dezember in der Ansgari-Kirche in Sandkrug erinnert wurde, lag der Akzent auf der aktuellen Chorarbeit mit der Vorbereitung eines Konzertes am 26. Juli in der Aula der Waldschule in Zusammenarbeit mit dem Blasorchester Bookholzberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.