• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Joggend den Müll von der Straße geholt

01.04.2019

Dötlingen Das Ploggen ist in Dötlingen das neue Joggen. Zumindest dann, wenn der Bürger- und Heimatverein Dötlingen einmal im Jahr zur Aktion „Saubere Landschaft“ aufruft. Am Treffpunkt an der alten Dötlinger Dorfeiche scharrten sich am Samstag um Ann-Christin Seger schnell einige der Müllsammlerinnen, um mit Müllsack auf eine der beiden für die Plogger vorgesehenen Strecken zu gehen.

6,5 Kilometer gejoggt

„Die eine Strecke ist 6,5 Kilometer lang“, sagte Initiatorin Seger, die diese Art der Müllsammlung während der jüngsten Mitgliederversammlung des Bürgervereins angeregt hatte. Die Strecke führte entlang der K 237, Hof Aschenbeck und zum Heideweg. Die andere kürzere Strecke führte über die Trahe, Im Gehege und Im Sande zurück zum Kirchplatz, wo auf der Parkfläche diesmal auch der bereitgestellte Container stand. Wegen der Straßenbauarbeiten konnte er nicht beim Püttenhus abgestellt werden.

Wie immer hatte zuvor Traute Kucera im Namen des Bürgervereins die freiwilligen Helfer an der Dorfeiche begrüßt. Dort wurden die Strecken abgestimmt. Neben den beiden Plogger-Routen wurden vier Strecken mit Gespannen abgefahren und fünf Wegebereiche zu Fuß vom Unrat befreit.

„Gegen 17.30 Uhr war die Aktion beendet“, sagte Kucera und sprach von einer guten Beteiligung der Erwachsenen. 30 Sammler starteten ab der Eiche, zehn aus Busch und Aschenstedt. Sie trafen sich unterwegs. Herbert Schwarting nahm die prall gefüllten Müllsäcke der Aschenstedter Sammler auf seinem Anhänger mit zum Container nach Dötlingen.

Anwohner aus dem Ortsteil Busch fanden in der Nähe „Olen Ort“ sogar einige Autoteile von einem BMW. Damit wurde der Container fast halb voll.

Gemeinsamer Abschluss

Reichlich Müll lag auch an den Straßenrändern „Am Gehege“. Im Dorf selbst gab es wenig zu tun, es fand sich nur Kleinkram. Passend dazu fiel das Frühlingswetter aus. Svenja Pfalzgraf und Traute Kucera stellten deshalb einige Tische und Stühle in den Püttenhusgarten. Bei Kaffee, Kuchen, Getränken und Würstchen klang die Müllsammelaktion einmal mehr in bester Gemeinschaft aus. Und noch eine gute Nachricht: Die Plogging-Strecken werden nun fest in die Routenplanung übernommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.