• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Drei Anlässe zum Feiern

28.11.2017

Auf ein ereignisreiches Jahr für die THW-Ortsgruppe Hude-Bookholzberg blickten bei der Jahresabschlussfeier in Steinkimmen Ortsbeauftragter Niels Kähler und Zugführer Thorsten Petri zurück. Neben zwei Zugunfällen, bei denen der Rüstsatz Bahn zum Einsatz kam, forderte Herbststurm „Xavier“ die Freiwilligen vom Technischen Hilfswerk besonders. Tagelang stellten sie zudem die Stromversorgung im Wesertunnel sicher. Auch am Abbau der in Falkenburg entdeckten Hanfplantage waren die THW-Helfer beteiligt. Höhepunkt des Jahres war aber die Teilnahme an den SAT-1-Regional-Sommerspielen, bei denen die Ortsgruppe den dritten Platz erreichte. Auch für das kommende Jahr steht beim THW schon wieder Besonderes an: Im Februar werde mit dem Neubau am Standort Harmenhauser Straße begonnen, kündigte Geschäftsführerin Sigrid Fischer an. Nach den Berichten ehrte Niels Kähler verdiente Mitglieder, allen voran Sigrid Bodes, die seit 40 Jahren dem THW angehört. Seit 25 Jahren ist Thorsten Petri dabei. Für 20-jährige Mitgliedschaft wurden Thorben Barghorn, Hans-Nicklas Vogt und Arne Wiechmann geehrt. Und auf zehn Jahre bringen es Denise Schröder und Michael Stöppelkamp.

Ehrungen standen auch beim Lauftreff Ganderkesee auf dem Programm: Auf der Weihnachtsfeier wurden 13 Mitglieder ausgezeichnet, die die Bedingungen des Sportabzeichens erfüllt haben. Neben ihren läuferischen Qualitäten wie Ausdauer und Schnelligkeit mussten sie bei den Prüfungen ihr Können in technischen Disziplinen, die Kraft und Koordination erfordern, unter Beweis stellen. Das Abzeichen in Bronze erwarb Gernot Kauß, der zum 18. Mal die Prüfung ablegte. Die Bedingungen für Silber erfüllten Selina Ahlers (1) und Herbert Finke (15). Und das Sportabzeichen in Gold erwarben zum wiederholten Male Elisabeth Kohlbrecher (2), Elke Schalow (4), Stefan Schleper (4), Günther Marbach (7), Marietta Klein (16), Ronald Einemann (16), Angela Germer (23), Herbert Müller (27), Ursel Schill (29) und Manfred Helmes (29).

In alte Zeiten zurückversetzt fühlten sich die 400 Glücklichen, die eine Karte für die Oldie-Nacht am Sonnabend im Schützenhof Ganderkesee ergattert hatten. Nicht nur, dass Organisator Peter Breitkopf die beliebtesten Hits von den Sechzigern bis zu den Achtzigern mitgebracht hatte – die Musik kam auch original vom Plattenteller. Neben Breitkopf legte sein DJ-Kollege Jens van Ellen auf. Besonders freuten sich Gastgeber wie Gäste über die Anwesenheit von Kult-Gastronom Eberhard (Ebi) Mende, der lange Jahre den „Music-Club“ in Ganderkesee und vorher das „Megaron“ in Delmenhorst geführt hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.