• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Feinste Musik und Ehrung

12.12.2017

Eine ganz besondere Premiere fand am Sonntagabend in der St. Cyprian- und Corneliuskirche in Ganderkesee statt. Die St.-Cyprian-Kantorei sang erstmals mit Begleitung durch das Städtische Orchester Delmenhorst. Passend zum Advent gab es unter dem Titel „Oratorio de Noël“ Werke von Telemann, Bach, Glasunow und Saint-Saëns. Dirigent des Delmenhorster Orchesters war Adrian Rusnak, die St.-Cyprian-Kantorei wurde von Thorsten Ahlrichs dirigiert, der auch die Gesamtleitung des Abends innehatte. Als Solisten konnten für den Abend Mechthild Weber (Sopran), Angelika Hildebrand (Mezzosopran), Tiina Zahn (Alt), Michael Hyokun Ha (Tenor) und Carsten Krüger (Bass) gewonnen werden. Gesungen wurden die Kantaten „Machet die Tore weit“ (Georg Philipp Telemann) und „Nun komm, der Heiden Heiland“ (Johann Sebastian Bach). Zudem wurden „Thema und Variationen für Streichorchester“ (Alexander Glasunow) sowie das titelgebende „Oratorio de Noël“ von Camille Saint-Saëns zu Gehör gebracht. Begrüßt wurden die Gäste von Pastorin Uta Brahms.

Kurz vor Weihnachten ehrte der Sozialverband Deutschland (SoVD), Ortsverband Ganderkesee, langjährige Mitglieder. Teilweise in Abwesenheit zeichnete SoVD-Vorsitzender Gerold Porth für zehnjährige Mitgliedschaft aus: Waltraud Behrens, Werner Busch, Erika Busch-Düßmann, Mirco Dörfler, Helmut Gillerke, Mariane Gillerke, Rudolf Janßen, Renate Laudien, Rüdiger Laudien, Diana Pohl, Rainer Pohl, Angelika Schlüter und Ronald Spika. Für 25 Jahre wurden geehrt: Helga Kastendieck, Erich Lüttmann, Elfriede Marquardt, Heinz Pranke, Monika Vuzem und Edgar Wiegmann. Bereits seit 40 Jahren Mitglied im SoVD ist Manfred Geismar. Es gratulierte auch die stellvertretende Bürgermeisterin Christel Zießler.

.

Modernen und risikofreudigen Jazz gab es am Sonntagabend für die Zuhörer in der Schönemoorer St. Katharinenkirche. Der virtuose Trompeter und Flügelhornspieler Uli Beckerhoff war mit seinem Quartett zu Gast – und das nur vier Tage nach seinem 70. Geburtstag. Mit den erfahrenen Musikern Richard Bremer (Piano), Moritz Götzen (Bass) und Niklas Walter (Schlagwerk) spielte Beckerhoff einen gereiften, aber auch dezidiert lyrischen Jazz.

Abgeschlossen wurde das Jahr des Schützenvereins Bookholzberg mit einer besinnlichen Weihnachtsfeier, die in gewohnt festlichem Rahmen in der Schützenhalle Bookholzberg stattfand. Ein geeigneter Anlass, nicht nur für das gemütliche Beisammensein, sondern auch für die Kür der Herbst- und Vereinsmeister des Nachwuchses: Für das Glücksschießen der Schüler wurde ein Pokal an Levin Lauft überreicht. Jan-Ole Schrader erhielt den Glückspokal der Jugend. Herbstmeister der Schüler (Luftgewehr Auflage) wurde Jan-Ole Schrader mit 46,6 Ringen. Vereinsmeister der Schüler (Luftgewehr Auflage) wurde Joshua Brandt mit 171,6 Ringen. Die Leistungsnadeln in Gold, Silber und Bronze gingen an folgende Schüler: Joshua Brandt (Gold, Silber und Bronze), Kilian Bock, Levin Lauft, Maximilian Gabriel und Jan-Ole Schrader (alle erhielten die Leistungsnadeln in Silber und Bronze) sowie an Marcel Hilprecht (Bronze).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.