• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Im Eiltempo zum Narren-Tempel

11.02.2019

Ganderkesee Noch schneller, noch effektiver, noch besser koordiniert: Auch nach bald 50 Jahren lässt sich die alljährliche Verwandlung der Sporthalle am Steinacker in einen Narren-Tempel immer noch optimieren. „Wir haben fast drei Stunden rausgeholt“, freut sich Tino Ramke, der mit Jörg Kreye zusammen das Bühnenaufbaukommando (Büko) leitet, über die weitere Verbesserung der Abläufe in einem ohnehin schon sehr gut eingespielten Team.

Von der gewonnenen Zeit profitiert vor allem Festwirt Ulf Thiemann, der nun früher mit der Möblierung und der Einrichtung des Küchen- und Thekenbereichs beginnen kann. Bis zur Generalprobe am Mittwochabend muss die Halle faschingstauglich sein.

Und das auch unter Sicherheitsaspekten: Mit Rücksicht auf strengere Vorschriften der Versammlungsstätten-Verordnung müssen zwischen den Tischreihen mehr Fluchtwege geschaffen werden. „Dadurch fallen ein paar Sitzplätze weg“, erklärt Jörg Kreye.

Punkt 14 Uhr am Freitag, gleich nach Schulschluss, hat das Büko mit den Aufbauarbeiten für die Büttenabende und den Kinderfasching begonnen. Am Sonnabendnachmittag, als das Prinzenpaar mit Gefolge und die Kinder-Tollitäten den Stand der Aufbauarbeiten inspizieren, sind die großen Teile weitgehend eingebaut, jetzt geht es an die Feinarbeit. Besondere Neuerungen bei der närrischen Dekoration gibt es in diesem Jahr nicht: „Wir haben zwar viele Ideen“, sagt Jörg Kreye, „aber dafür ist zurzeit kein Geld da.“

Mit einfachen Mitteln lässt sich jedoch auch einiges machen: So wurden die großen, bunten Vorhänge, mit denen die Tribünen der Sporthalle verhängt werden, am Freitagabend noch neu vernäht. „Holger Lüdeke hat seine große Nähmaschine mitgebracht und die Nähte und Aufhänger komplett erneuert“, berichtet Tino Ramke.

Optimiert wurde auch die Licht und Tontechnik, für die Manfred Neugebauer (Su-Ma Prosound) verantwortlich ist: „Wir setzen neue Rechner und Geräte ein“, erklärt er. Ein großer Vorteil sei, dass alle Helfer nun auch von zu Hause aus auf die Programme zugreifen können.

Prinz Stefan II. (Hinderlich) und Prinzessin Claudia I. (Ordemann) mit ihren Ehrendamen sowie das Kinderprinzenpaar Konrad I. (Schwenzel) und Annie I. (Ordemann) testeten am Sonnabend schon mal die Empore, auf der sie am Mittwoch bei der Generalprobe erstmals Platz nehmen werden. „Wir freuen uns bannig, dass es endlich losgeht“, rief der Prinz in die Runde. „Es war eine extrem lange Zeit seit dem 11. 11.“. Die Faschingssession 2018/19 mit dem Aschermittwoch erst am 6. März ist eine der längsten, die kalendarisch möglich ist.


Sehen Sie ein Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.