• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Mega-Konzert „6k United“ In Hamburg: Überwältigt im Chor der 6000 Stimmen

25.06.2018

Ganderkesee /Hamburg Ungefähr zur gleichen Zeit, als Toni Kroos mit seinem Freistoßtor Fußball-Deutschland in einen Begeisterungstaumel stürzte, erreichte auch in der Hamburger Barclaycard-Arena die Euphorie ihren Höhepunkt: Rund 6000 Schulkinder, mehr als ein Dutzend Profimusiker und ihre Zuhörer waren am Samstagabend zum Ende des Mega-Konzerts „6K United“ überwältigt von der vereinigenden Kraft des gemeinsamen Singens – und mitten unter ihnen die 74 Kinder des Schulchors „Ohrwürmer“ der Grundschule Dürerstraße.

Ein halbes Jahr hatten sie sich unter der Leitung von Musiklehrerin Andrea Andrianova intensiv auf dieses Konzert vorbereitet. Spätestens nachdem am 23. Januar Fabian Sennholz, Professor für Ensemblearbeit, Bandcoaching und Gruppenmusizieren an der Frankfurter Musikhochschule und musikalischer Leiter der Großveranstaltung in Hamburg, zu einer öffentlichen Probe mit den „Ohrwürmern“ in die Ganderkeseer Grundschule gekommen war, wuchs die ungeduldige Vorfreude unter den Schülerinnen und Schülern von Tag zu Tag.

Samstagmittag war endlich der große Augenblick gekommen: Gemeinsam mit acht Lehrerinnen machten sich die Schülerinnen und Schüler in zwei Bussen auf den Weg nach Hamburg. Begleitet wurden sie von zahlreichen Familienangehörigen in Privat-Pkw. Trotz des WM-Spiels gegen Schweden wollten mehr als Dreiviertel der Eltern der „Ohrwürmer“ den Auftritt ihrer Kinder in dem einzigartigen Konzert miterleben – diese starke Beteiligung begeisterte Chorleiterin Andrianova noch zusätzlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Hamburg angekommen, wurden am Nachmittag zunächst noch einmal alle Hits mit der professionellen Band geprobt, bevor es dann um 19.30 Uhr hieß: Vorhang auf!

Aus 6000 Kinderkehlen erklangen größtenteils Popsongs wie „Kreise“ von Johannes Oerding, „Chöre“ von Mark Forster oder „80 Millionen“ von Max Giesinger. Aber auch Klassiker wie das alte deutsche Volkslied „Die Gedanken sind frei“ (geschrieben um 1815) oder der berühmte Gefangenenchor aus der Oper „Nabucco“ von Giuseppe Verdi hinterließen bei den meisten Zuhörern eine Gänsehaut.

Der Funke sprang auch auf die Band über: Den Musikern, allesamt Profis, die sonst mit Popgrößen wie Tim Bentzko, Antje Schomaker, Luke Mockridge, Max Giesinger, Alexander Knappe, Enno Bunger, Wincent Weiss oder Michael Schulte auf der Bühne stehen, war anzumerken, wie auch sie von dem Chorgesang begeistert waren. Immer wieder applaudierten sie spontan in Richtung der Blöcke, in denen die Kinder saßen.

Auf der Rückfahrt, die viele Kinder dann in den Autos der Eltern antraten, gab es viel zu erzählen. Gegen 23.30 Uhr waren alle müde, aber überglücklich und noch ganz erfüllt von dem großartigen Ereignis, wieder zurück in Ganderkesee. „Der Aufwand, die Vorbereitung und die vielen Proben haben sich gelohnt“, bilanzierte Andrea Andrianova. „Dieses überwältigende Erlebnis wird für alle Schüler, aber auch Lehrer und Eltern unvergesslich bleiben!“

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.