• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Geisterjäger und Geehrte

13.02.2016

Neben dem Jahresrückblick des Vorsitzenden Gerold Seghorn und den Berichten von Sportleiter, Damensportleiterin, Jugendsportleiter und Kassenführerin (die NWZ  berichtete) standen auch die Ehrungen langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung des Tweelbäker Schützenvereins auf der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim am Borchersweg in Tweelbäke. Für seine 60-Jährige Mitgliedschaft im DSB wurde Marten Warns mit der Goldenen Ehrennadel geehrt. Urkunden und die Goldene Ehrennadel für 40-Jährige Mitgliedschaft im DSB erhielten Lore Harfst, Anke Haverkamp, Helga Seghorn, Monika Steenken und Anneliese Wefer. Sie sind auch Gründungsmitglieder der Damensportgruppe des Vereins.

Die finanzielle Situation des Tweelbäker Schützenvereins wurde diskutiert. So fließt ein nicht unerheblicher Teil der Beiträge in übergeordnete Ebenen, also zum Oldenburger Schützenbund (OSB), zum Nordwestdeutschen Schützenbund (NWDSB) und zum Deutschen Schützenbund (DSB). „Auch für das Schießsportzentrum des NWDSB werden wir mindestens noch 24 Jahre die Sonderumlage in Höhe von 1,50 Euro pro Schützen zu zahlen haben“, erklärte der Vorsitzende.

Eine Alternative wäre nach Ansicht des Vereins die Kündigung der DSB-Mitgliedschaft, vergleichbar, wie es die Wüstinger Schützen schon praktizieren. Dann könnten aber die Tweelbäker Schützen – insbesondere die Jugendlichen – nicht mehr an den Meisterschaften teilnehmen.

Eine brauchbare Alternative wäre eine Mitgliedschaft im Schützenbund Niedersachsen. „Dieses würde für uns zu merklichen Beitragssenkungen führen, und wir wären von dort weiterhin im DSB“, wurde argumentiert. Wenn der Verein dann nicht mehr im Schützenbund Hunte­strand bleiben könnte, was nach Ansicht des Präsidenten der Fall wäre, müssten die Schützen gegebenenfalls zur Kreismeisterschaft in die Region Achim/Verden fahren.

Die Anfrage an den Schützenbund Niedersachsen, ob man die Tweelbäker aufnehmen würde, ist bereits erfolgt. Seghorn: „Dort ist man sich natürlich auch darüber im Klaren, dass das etliche Nachahmer finden wird. Daher soll das dort zunächst in einem Gespräch mit dem DSB und dem LSB geprüft werden. Langfristig bringen uns diese Beiträge aber um.“

Als einen der Höhepunkte 2015 bezeichnete der Vorsitzende die OSB-Königswürde von Karl Bruns. „Das haben wir entsprechend gewürdigt, denn so etwas kommt so schnell nicht wieder.“

I

n diesem Jahr sind gut 70 Landjugendliche aus Sandersfeld als Geisterjäger nach Ganderkesee gefahren, um dort beim alljährlichen Umzug mitzufeiern. „Das Wetter konnte für die Woche aus unserer Sicht nicht besser sein – Hauptsache trocken. Ebenso waren auf allen Bürgersteigen und Straßen viele Besucher, die sich trotz des Windes die tollen Wagen und Verkleidungen angeschaut haben“, sagt Matthias Wolff von der Landjugend Sandersfeld. Auch die Stimmung bei den Besuchern war sehr ausgelassen. Es wurde mit zur Musik des Wagens getanzt, geschunkelt oder geklatscht.

„In diesem Jahr mussten wir sogar während des Umzuges noch einmal unserer handwerkliches Geschick unter Beweis stellen, da die neue Verkehrsinsel auf der Gruppenbührener Straße uns Probleme bereitete“, sagt Wolff. Bei der Überfahrt der Verkehrsinsel sei das Ende des Wagens auf die Straße aufgeschlagen und Teile der Styroporwände und der Unterkonstruktion zerbrachen. „Den Schaden konnten wir aber mit ein paar Schrauben und dem Akkuschrauber beheben“, erklärt er. Die Landjugend bedankt sich bei allen Unterstützern und Helfern. Besonders hervorheben möchte sie die Familie Erhardt Meyer, Zimmerei Uwe Precht und Irmgard Oltmanns, die durch die Bereitstellung von Material, Raum und Schlepper einen großen Beitrag zur Realisierung leisteten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.