• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Gewinn an Grundschule

24.10.2013

Da jubelten die elf Schülerinnen und Schüler: Den 2. Platz beim Schreib- und Malwettbewerb „Mein erster Brief“ der Stiftung Lesen und der Deutschen Post AG belegte die Klasse 3 und 4 der Grundschule Habbrügge. Lehrerin Dörthe Saathoff verteilte am Mittwoch vor Unterrichtsbeginn die Gewinne: Jedes Kind erhielt eine Urkunde, eine Box mit Buntstiften sowie das Buch „Schnüffelnasen an Bord“. Eine pfiffige Idee hatte die Jury überzeugt: Die Kinder stellten sich vor, sie seien auf einer Insel gestrandet und schrieben eine Flaschenpost an Pippi Langstrumpf. Die Briefe landeten in einer großen Flaschenpost, die an die Stiftung Lesen versandt wurde.

Grund zum Jubeln hatten auch die 14 Läuferinnen und Läufer des Lauftreffs Ganderkesee, die am Halbmarathon in Magdeburg am Start waren. Zusammen mit etwa 2600 weiteren Startern gingen die Ganderkeseer auf die anspruchsvolle, aber auch schöne Strecke durch die Altstadt Magdeburgs sowie durch die Elbauen, berichtete Helmut Münster. Die gute Vorbereitung zahlte sich aus: Es kamen zwei dritte Plätze, ein vierter und ein fünfter Platz in den verschiedenen Altersklassen heraus. Allen voran aber belegte Herbert Müller in seiner Altersklasse M 75 mit zehn Sekunden Vorsprung den ersten Platz von sieben Konkurrenten auf der 13-km-Strecke. Natürlich wurde diese gute Platzierung gebührend gefeiert. Abgerundet wurde diese Laufreise mit einem Stadtführung.

Alle Zeiten und Platzierungen (13 km): Werner Nolte 1:21:15 Std., 23. Platz AK M60; Herbert Müller 1:23:37 Std., 1. Platz AK M75; Gernot Kauß 1:24:36 Std, 15. Platz AK M65; Halbmarathon: Stephan Doodeman 1:25:02 Std, 5. Platz AK M45; Wolfgang Lindenthal 1:41:21, 4. Platz AK M55; Ulrike Münster 1:50:06, 3. Platz AK W55; Reinhard Rischke 1:52:11, 3. Platz AK M65; Christina Nienaber 1:52:13, 9. Platz AK W40; Helmut Münster 1:52:13, 16. Platz AK M55; Elke Schalow 1:59:02, 7. Platz AK W50; Sabine Schmidt 2:01:03, 15. Platz AK W50; Karin Musarra 2:04:14, 9. Platz AK W55; Andreas Wiechmann 2:11:47, 50 Platz AK M55 und Juliane Kalkbrenner 2:12:08, 4. Platz AK W70.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ganz im Zeichen der aktuellen Ausstellung „Die Boelcke-Kaserne und der Flugplatz Adelheide in Miniatur“ stand in der vergangenen Woche der alljährliche Ausflug der Ganderkeseer Bezirksvorsteher. Auf Einladung von Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas ging es dazu nach Delmenhorst. Gestärkt durch Kaffee und Kuchen im Haus Adelheide, zog es die Ausflugsgruppe an-schließend weiter in die benachbarte heutige Feldwebel-Lilienthal-Kaserne. Neben der Bürgermeisterin folgten 22 Bezirksvorsteher interessiert den Ausführungen zur Historie der Liegenschaft. Die Ausstellung der Interessengemeinschaft Modell- und Dioramenbau beschäftigt sich insbesondere mit der Zeit der Kaserne im Dritten Reich. „Es war ein interessanter Ausflug, von dem alle viel Wissenswertes mitgenommen haben“, fasste Gerken-Klaas die Eindrücke zusammen. Die Bezirksvorsteher leisteten ehrenamtliche Arbeit, so die Bürgermeisterin. „Von daher war es mir ein Anliegen, mit diesem Ausflug auch ein Zeichen des Dankes zu setzen.“ Die Bezirksvorsteher sind zuständig für sämtliche Belange in den Bauerschaften der Gemeinde. Sie sind Ansprechpartner für die Bürger und Kontaktperson zwischen Bürger und Verwaltung. Bezirksvorsteher unterstützen die Verwaltung in vielen Belangen. Unter anderem melden sie regelmäßig defekte Straßenbeleuchtungen, Schäden in den Straßen und Wegen und sonstige Behinderungen. Zu den Anliegergesprächen werden die Bezirksvorsteher neben den Vertretern der Ortsvereine ebenfalls regelmäßig eingeladen.

Die Glücksfee meinte es gut mit Renate Wandt: Die Rentnerin gewann im Rahmen eines Gewinnspiels der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) ein hochwertiges City Bike. Die Freude war groß, als der Ganderkesee LzO-Filialleiter Jürgen Hertrampf und Kundenbetreuer Tim Everts den Gewinn überreichten. „Als ich das Fahrrad vor Wochen in der Filiale stehen sah, sagte ich mir: Das ist meins“, sagte Wandt. Sie habe sich im Frühjahr ohnehin ein neues Rad kaufen wollen Insgesamt hatte die LzO 27 Fahrräder verlost.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.