• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Glücklich in Ganderkesee

07.05.2016

Unter freiem Himmel feierte Pastorin Irene Schlawin ihren ersten Gottesdienst in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Ganderkesee. Bei bestem Wetter am Himmelfahrtstag kam die Gemeinde im Pfarrgarten zusammen. Schlawin, die den Pfarrbezirk II von Pastor Michael Kalisch übernommen hat, kommt aus Hückelhoven (Rheinland). Vor einem Dreivierteljahr habe sie mit ihrem Mann Thomas Görlich zum ersten Mal Ganderkesee besucht und sich dann auf die Stelle beworben, berichtete Schlawin der Gemeinde. „Nun sind wir glücklich, dass wir hier sind.“ Im Anschluss an den Gottesdienst, der vom Bläserkreis unter der Leitung von Sven Schulz begleitet wurde, saß die Gemeinde bei Getränken und Grillwurst zusammen. Am Grill standen Thomas Görlich und Jan-Rainer Brahms, Ehemann von Pastorin Uta Brahms.

 Eine Strom-Tankstelle haben Christa und Heinz-Werner Tönjes am Parkplatz vor ihrer „Staudenoase“ in Bergedorf installiert. „Es kommen immer mehr Besucher auf Elektro-Fahrrädern zu uns“, berichtet Heinz-Werner Tönjes, „ihnen möchten wir den Aufenthalt so angenehm wie möglich gestalten. Bei der Firma Ordemann in Bürstel ließ Tönjes ein schmuckes Metall-Geländer schmieden. Darin sind fünf Steckdosen installiert. Der Strom ist für Besucher der Staudenoase und des Gartencafés kostenlos. Allerdings müssen die Pedelec-Fahrer ihr kleines Ladegerät dabei haben. Gudrun Pfeifer aus Immer gehörte am Himmelfahrtstag zu den Ersten, die die Station testeten.

Um Urkunden, Geldpreise und Einzelmedaillen ging es kürzlich beim Pokalschießen des Schützenvereins Ganderkesee. Im Herrenwettbewerb siegte der SV Urneburg mit 200,3 Ringen klar vor Bürstel-Immer und Falkenburg. Einzelsieger wurde mit 51,4 Ringen Hergen Woltjen (Bürstel-Immer). Bei den Damen war das Ergebnis hingegen sehr knapp: Falkenburg gewann vor Bürstel-Immer und Adelheide. Das beste Einzelergebnis erzielte Melanie Tönjes-Pleus (Urneburg) mit 52,2 Ringen. Die Jugend sah die Urneburger vorn vor Grüppenbühren und Bürstel-Immer. Hier siegte Lisa Bielefeld aus Urneburg (51,1). Auch der Wanderpokal ging mit 197,2 Ringen nach Urneburg, allerdings verteidigte Tim Heitzhausen aus Annenheide seinen Einzelsieg vom Vorjahr in diesem Wettbewerb.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.