• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Mit Mut in die berufliche Zukunft blicken

13.11.2017

Großenkneten „Der Stress und die Vorbereitungen sind vorbei. Sie haben die Prüfung bestanden“, rief Kreislandwirt Jürgen Seeger am Freitagabend während der Freisprechungsfeier der Landwirtschaftskammer in der Gaststätte Kempermann in Großenkneten den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen der Haus- und Landwirtschaft zu.

Neue Hauswirtschafterinnen: Jürgen Seeger, Dr. Günter Kuhnt und Heide Behrens (hinten, von links) gratulierten (vorne, von links) Annette Prystav, Dilek Lankner, Melanie Gras-Suckow, Michaela Duwald und Lena Nottenkämper.

Glückwünsche für die frisch gebackenen Absolventinen und Absolventen

Landwirte/Landwirtin sind Steffen Ahrens (Hude), Arno Brode (Groß Ippener), Larissa Cordes (Wardenburg), Hendrik Dreyer (Dedelstorf), Lea Emde (Bremen), Felix Klaasen van Husen (Kalkar), Nils Oltmann (Westerholt), Malte Schröder (Wardenburg), Fabian Schwarz (Goldenbow), Clemens Schwiezer-Koch (Hessisch Oldendorf), Fynn-Matthis Vallan (Winkelsett) und Adrian Vosteen (Ganderkesee).

Hauswirtschafterinnen sind jetzt Michaela Duwald (Delmenhorst), Lena Nottenkämper (Bremen), Sandra Ernst (Varel), Melanie Gras-Suckow (Dötlingen), Dilek Lankner (Delmenhorst) und Svenja Pakula (Ovelgönne) und Annette Prystav (Hatten).

Landwirtschaftsmeister sind jetzt Sönke Beneke (Thölstedt) und Hendrik Meyer-Helms (Oldenburg).

Seeger verwies darauf, dass die Ausbildungszahlen in Niedersachsen weiter einen Trend nach oben aufweisen. 1900 Ausbildungs-Verträge gegenüber 1500 noch vor zehn Jahren würden Bände sprechen. „Aber es gibt strukturelle Veränderungen, denn nicht mehr alle Auszubildenden sind Hoferben“, so Seeger.

Für viele junge Leute sei die Ausbildung nur eine Station auf dem längeren beruflichen Weg mit Studium und Fortbildung. „Somit kann das Image unseres Berufsstandes nicht so schlecht sein“, stellte der Kreislandwirt fest. Er bedauerte zugleich die schlechte Darstellung der Landwirtschaft in der öffentlichen Diskussion. Das reiche bis hin zum Mobbing von Kindern aus Landwirtsfamilien.

Den Weg „Mit Mut in die Zukunft“ zeigte Pastorin Christiane Geerken-Thomas als Festrednerin auf. „Manche wissen es schon: Ich bin noch nicht fertig auf meinem Berufsweg“, sagte die Pastorin, die seit siebeneinhalb Jahren in der Kirchengemeinde Großenkneten ist und auch das Amt der Kreisjugendpfarrerin im Kirchenkreis Delmenhorst/Oldenburg Land ausübt.

Immer mehr Veränderungen in der Berufswelt, Fragen nach dem richtigen Weg und Platz würden sich aufdrängen.

Die Antworten darauf seinen für jeden wichtig, um Freude und Zielstrebigkeit und damit auch ein zufriedenes Leben zu finden, aber auch Wertschätzung und Entlohnung durch die Gesellschaft, so die Pastorin.

„Gerade für einen Landwirt ist der Beruf die besondere Berufung. Ein Dienst für Gott und die Menschen“, sagte Geer­ken-Thomas. Alle seien gleich. Jeder solle in seinen Werken dem anderen dienlich sein. Jeder sollte seinen Beitrag leisten.

Diese Begeisterung für den Beruf als Landwirt drückte Nils Oltmann aus Westerholt als bester Absolvent mit seinen Worten aus: „Spaß und Lachen waren immer dabei.“

Auch wenn es bei Schweinepest oder Milch- und Schweinepreisen im Keller oft kritisch gewesen sei oder auch beim Zeitaufwand für das Schreiben der Berichtshefte: „Wir haben das Beste daraus gemacht und wollen es auch weiterhin machen“, so Oltmann.

Geehrt wurde an diesem Abend Auszubildende Larissa Cordes aus Wardenburg für das beste Berichtsheft.

Als Quartett skizzierten Annette Prystav, Dilek Langner Melanie Gras-Suckow und Michaela Duwald den Weg zur bestandenen Prüfung als Hauswirtschafterin. Sie sprachen von 19 Unterrichtsfächern, vom Büffeln neben der Familie und einem sich ständig wandelnden Berufsbild.

Beste Absolventinnen der Hauswirtschaft waren Michaela Duwald (Delmenhorst) und Lena Nottenkämper (Bremen).

Sönke Beneke und Hendrik Meyer-Helms haben ihre Prüfung zum Landwirtschaftsmeister erfolgreich bestanden.

Eine besondere Ehrung wurde am Rande Claus Wilkens zuteil, der 33 Jahre im Prüfungsausschuss der Landwirtschaftskammer mitwirkte. Für die Ausfüllung dieses Ehrenamtes dankten ihm Kreislandwirt Jürgen Seeger, Kreislandfrauenvorsitzende Heide Behrens und Dr. Günter Kuhnt (Landwirtschaftskammer Oldenburg).

Die Freisprechungsfeier der Außenstelle der Landwirtschaftskammer, Bezirksstelle Oldenburg-Süd, Außenstelle Oldenburg, hatte mit einem gemeinsamen Schnitzelbüfett begonnen. Im Anschluss an die Ehrungen fand der Landwirtschaftsball statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.