• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Grüner Ball der Jäger

19.10.2018

Die Wardenburger Jägerinnen und Jäger feierten jetzt ihren schon traditionellen „Grünen Ball“, diesmal im Oberlether Krug. Gastgeber waren in diesem Jahr die Jäger aus dem Revier Wardenburg-Tungeln. Ulf Herreilers konnte als Jagdpächter rund 100 Jägerinnen und Jäger aus den insgesamt 14 Jagdrevieren in der Gemeinde Wardenburg begrüßen. Der Stellvertretende Hegeringleiter Heiner Meyer bedankte sich für die gelungene Organisation und Vorbereitung des Balls bei den Gastgebern sowie bei den Jagdhornbläsern für die musikalische Begleitung und bei den Schießobmännern für die Durchführung des Reviervergleichsschießens.

Nach den Ansprachen und der musikalischen Begrüßung durch die beiden Jagdhornbläsergruppen „Barneführerholz“ und „Korsorsberg“ fand dann die Siegerehrung zum bereits im September durchgeführten Reviervergleichsschießen statt. Dieses wird jedes Jahr veranstaltet, um zu Beginn der Jagdsaison den sicheren Umgang mit der Waffe nachzuweisen.

Insgesamt beteiligten sich 51 Jägerinnen und Jäger an diesem freiwilligen Test, das ist etwa die Hälfte der aktiven Waidmänner und -frauen in der Gemeinde Wardenburg. Den Wanderpokal für das beste Jagdrevier konnte der stellvertretende Schießobmann Ronald Holtz an die Jagdschützen aus dem Revier Benthullen mit Wilfried von Aschwege, Hajo Suhr und Bernd Schlüter übergeben, gefolgt von den Revieren Astrup und Hundsmühlen.

Als bester Einzelschütze wurde Bernd Heidkämper ausgezeichnet, der 24 von 25 Tontauben traf. Zweiter in der allgemeinen Klasse wurde Bernd Addicks mit 22 und dritter Hajo Suhr mit 21 Treffern. In der Seniorenklasse wurde Wilfried von Aschwege bester Schütze mit 21 Tontauben, gefolgt von Werner Tangemann mit 21 und Hugo Arians mit 20 Tontauben.

Nach einem spannenden Wettbewerb im Nageleinschlagen steht mit dem Jagdrevier Littel/Charlottendorf-West auch der Ausrichter des „Grünen Balls 2019“ fest. Der Ball wird nächstes Jahr am 12. Oktober im Litteler Krug stattfinden. Bei Musik und Tanz folgte dann eine rauschende Ballnacht im Oberlether Krug, bei der die Gäste ihre Feierqualitäten unter Beweis stellten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.