• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Gutscheine für Kinder

25.11.2014

Der Verein „Sieben Zwerge Wildeshausen“ kann 110 Kindern in Wildeshausen zu Weihnachten eine Freude machen. Beim Glücksrad-Drehen auf dem Gänsemarkt und beim Gildefest in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Bürger beteiligt. Einmal am Glücksrad drehen kostete einen Euro. Dabei gab es viel zu gewinnen. Die Sachpreise stammen von Wildeshauser Firmen, die damit die Aktion des Vereins unterstützen. Jeder der Gutscheine zu Weihnachten hat einen Wert von 20 Euro und kann im Kaufhaus Schnittker am Markt für Spielzeug und Schulsachen eingelöst werden. „Die Kinder müssen dabei sein und sich ihr Geschenk aussuchen“, erklärte am Montag der Vorsitzende des Vereins „Sieben Zwerge Wildeshausen“, Heiko Bock. Zusammen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Andreas Meyenburg überreichte er die Gutscheine im Stadthaus an Annette Schultz vom städtischen Sozialamt und an Juliane Schüler vom Jugendamt des Landkreises. Sie verteilen die 110 Gutscheine an bedürftige Familien in Wildeshausen. Bürgermeister Jens Kuraschinski dankte dem Verein für sein soziales Engagement und lobte die Aktion. Auf dem Weihnachtsmarkt in Wildeshausen werden die „Sieben Zwerge“ auch wieder vertreten sein. Dort können die Besucher ebenfalls am Glücksrad drehen und gewinnen; denn zum nächsten Gildefest will der Verein auch Kindern aus armen Familien am Budenzauber teilhaben lassen. Dann sollen wieder Gutscheine verteilt werden.

     

Ziel der Saison-Abschlussfahrt der „Mittwoch Masters“ des Wassersport-Vereins Wildeshausen ist das Segelschulschiff Großherzogin Elisabeth in Elsfleth gewesen. Das berichtet Pressewartin Claudia Rohmann. Nach einem gemütlichen Tag mit Besichtigung des Schifffahrtsmuseums und einem Grünkohl-Essen in der Messe der „Lissy“ wurde es am zweiten Tag doch etwas sportlicher. Bei herrlichem Sonnenschein und für die Jahreszeit sehr warmen zwölf Grad ging es mit zwei Ruderbooten und auflaufendem Wasser die Hunte flussaufwärts Richtung Oldenburg. Angekommen im Yachthafen Oldenburg waren alle begeistert. Besonders spannend war die Erfahrung, Oldenburg ohne Ampeln und Stau zu durchqueren.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.