• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Handarbeit & Vogelfreunde

18.09.2018

Das „Nadelöhr“ in Neerstedt an der Hauptstraße führt Anke Raapke in eigener Regie seit Oktober 2017. Nun erweitert sie das traditionsreiche Handarbeitsfachgeschäft, das von Elke Grau gegründet worden war, um Strick- und Nähkurse in ihren Seminarräumen im eigenen Zuhause in Brettorf Im großen Ort 5.

Zur Einweihung und Vorstellung der Räumlichkeiten lud die Wahl-Brettorferin am Sonntag ein. Zahlreiche Kundinnen und Nachbarn hatten sich eingefunden, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. „Ziel ist es, das Handarbeiten wieder ein Stück näherzubringen. Es ist etwas ganz anderes, selbst gestaltete und genähte Kleidungsstücke unabhängig von der Mode zu tragen. Außerdem wissen heute viele Jüngere gar nicht mehr, wie man überhaupt einen Knopf richtig annäht“, erklärte Raapke. Während ein erster Nähkurs schon vor der offiziellen Einweihung lief, freut sich die Hobby-Schneiderin nun auf weitere Anmeldungen. „Einfach im Nadelöhr in Neerstedt vorbeischauen. Da kann ich auch mehr zu den Terminen und Ausbuchungen sagen“, betont Anke Raapke.

Seit bereits über 30 Jahren besteht die Firma Ziemer Consult mit Sitz in Neerstedt. Das 15 Personen starke Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, kleine und mittlere Unternehmen der Region bei der Auswahl, Einführung und Optimierung von Betriebssoftware zu unterstützen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Produkten aus dem Hause Haufe-Lexware. Die Firma Ziemer Consult um Inhaber Michael Ziemer engagiert sich auch in der Ausbildung: Vor einem Jahr ist Fenja Schäfer aus Neerstedt mit ihrer Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement gestartet. Seit kurzem wird sie dabei von Dustin Mattner und Fabian Kautz, beide aus Wildeshausen, unterstützt. Beide begannen ihre Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Projekt des Naturschutzbundes „Schwalben willkommen“ stößt auf viel Resonanz. Die Nabu-Ortsgruppe Dötlingen-Wildeshausen hat jetzt in der Gemeinde Dötlingen zwei weitere Hauseigentümer mit Urkunde und Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ ausgezeichnet. Das Traditionsunternehmen der Familie Martens betreibt in vierter Generation seit 2013 einen Spezialfuttermittelhandel in der Martens-Mühle in Brettorf. Das Unternehmen bietet auch spezielle Nisthilfen, etwa für Insekten und Fledermäuse, an. Winterfutter und Futterhäuschen für Wildvögel sind ebenfalls im Sortiment. Auf dem Gelände befindet sich eine seit Jahrzehnten bestehende Mehlschwalbenkolonie. In diesem Jahr waren circa 15 Nester bebrütet. Christian Martens hat den Schwalben kurzerhand mit künstlichen Nisthilfen „unter die Flügel“ gegriffen. Eine Plakette gab es auch für Hergen und Monika Kolloge. Ihr Hof liegt am Rittrumer Kirchweg in Dötlingen und beherbergt seit den 1930er-Jahren Rauchschwalben, die bei den Kühen auf der Diele ihre Nester bauten. Die Familie Kolloge sei außerordentlich „schwalbenfreundlich“, so der Nabu. In diesem Jahr brüteten sieben Schwalbenpaare auf dem Hof. Ein Nest wurde sogar auf der Lampe über der Eingangstür gebaut.

Wie arbeitet ein Jugenddiakon? Dieser Frage sind Mitglieder des CDU-Gemeindeverbands Dötlingen – Willi Niehoff, Ditte Höfel, Sascha Henning, Anke Spille, Jens Heinefeld und Dietz Wiechers – nachgegangen. Sie besuchten Jugenddiakon Jochen Wecker im Jugendhaus Neerstedt. Er arbeitet seit zehn Jahren als Jugenddiakon – und bekam von der CDU als Glückwunsch einen Präsentkorb.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.