• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Gedenkstein erinnert an ganz besondere Eiche

05.06.2018

Hasbruch Die Niedersächsischen Landesforsten und die Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs begingen ein besonderes Jubiläum: Vor rund 50 Jahren wurde an Stelle der abgestorbenen Kreuzeiche, die zuvor über Jahrhunderte von vielen Besuchern bewundert worden war, eine neue gepflanzt, die sich laut Heiko Ackermann, Vorsitzender der Hasbruchfreunde, auch aktuell noch gut weiterentwickelt.

Der damalige Vorsitzende der Hasbruch-Gesellschaft, Helmut Mayer, und Forstdirektor Hans-Hermann Klingenberg hatten die neue Kreuzeiche am 25. Mai 1968 gepflanzt. „Aufgrund des damaligen Baus der A28 und des Engagements von Politik und Bevölkerung gegen eine Trasse quer durch den Hasbruch hatte die Baumpflanzung sicher auch eine politische Bedeutung im Bemühen um den Erhalt des Waldes“, sagt Ackermann.

Damit auch jeder Besucher auf diese Kreuzeiche aufmerksam wird, hat Ackermann jetzt mit Revierförster Jens Meier, Hasbruch-Gesellschaft-Beiratsmitglied Eckhard Schmidt, dem damaligen Revierförster Heino Tielking sowie Forstpraktikant Jan-Hendrik Meier einen von Meier ausgesuchten Gedenkstein an der Eiche, die an der Wegespinne vom Hohenbökener Weg kommend steht, gesetzt. „Der Hasbruch hat viele ganz besondere Plätze und dieser ist einer davon“, sagt Ackermann. „Jedem Hasbruch-Freund sollte immer bewusst sein, dass wir uns in einem der ältesten Wälder weit und breit befinden.“

Erst kürzlich sei der Hasbruch in einer europaweiten Studie mit dem Titel „Where are Europe’s last primary forests“, die die große Bedeutung noch vorhandener Urwälder Europas hervorhob, als einer der in Deutschland vorhandenen Standorte genannt worden. „Diese Besonderheit des Hasbruchs, auch als Beispiel ökologischer Geschichte, wollen wir immer wieder deutlich machen.“

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2742
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.