• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Heike Wolters gewinnt Silber

02.03.2013

Die Lauffreunde Hude haben erfolgreich am „Mitja Marató de Barcelona“ teilgenommen und bei dem Halbmarathon zum Teil neue persönliche Bestzeiten erreicht. Bei dem Lauf, der in der Mittelmeermetropole an vielen Sehenswürdigkeiten entlang führte, waren rund 12 000 Aktive am Start. Besonders schnell im großen Teilnehmerfeld waren Andre Finke (1:40:13 Stunden) und Egon Langhop (1:46:52), die bei frühlingshaften Temperaturen persönliche Bestzeiten schafften. Bernd Hedenkamp erreichte das Ziel nach 2:02:51 Stunden, Thomas Jakob bei seinem ersten Halbmarathon nach 2:18:39 Stunden. Sabine Frerichs benötigte 2:36:25 Stunden.

Ins Wasser stürzten sich vor Kurzem einige Schwimmer aus dem Landkreis Oldenburg. Bei den Landesmeisterschaften der Masters über die langen Strecken in Langenhagen ging Heike Wolters vom SV Ganderkesee an den Start. Sie erkämpfte sich über 800 und 200 Meter Freistil sowie 200 Meter Rücken jeweils die Silbermedaille. In zwei Wochen geht es nun nach Braunschweig zu den „Norddeutschen“. Beim Sprintvergleichswettkampf in Cloppenburg schickte der SV Ganderkesee gleich mehrere Starter ins Becken. Dabei gelang es Shania Hotten, Carina Lüdeke, Inken Mönnig, Christin Lüdeke, Kendra Damaschke, Sinan Eissen, Rune-Matthis Bosse, Moritz Müller und Christoph Lüdeke nicht nur einige persönliche Bestzeiten zu schwimmen, sondern auch viele hervorragende Platzierungen zu erreichen. Der SV Wildeshausen war sogar mit 14 Athleten in Cloppenburg dabei. Über erste Plätze freuten sich Amelie Hildebrandt, Rieke Meinen, Hillard Remmers, Anna-Lena Hildebrandt, Paul-Finn Senger und Tessa Johannes. Gute Leistungen zeigten auch Lina-Britt Bajorat, Paul Andre Behrens, Sarah Depken, Fynn Grotelüschen, Leonie Model, Emma-Lou Senger, Jan Henrik Wulf und Johannes Henkensiefken.

Als großen Erfolg wertete der Fußballverein Kickers Ganderkesee sein erstes Hallenturnier für Frauenmannschaften. „Es war erfolgreich, und wir planen eine Wiederholung“, bestätigte Kickers-Trainer Stefan Knüppel. Den Turniersieg sicherte sich der Bremer Verbandsligist BTS Neustadt – allerdings nur aufgrund des besten Torverhältnisses. Punktgleich dahinter belegte der von Andreas Helms trainierte Kreisligist VfL Wildeshausen als beste Landkreistruppe den zweiten Rang. Die Zweitvertretung der Sf Wüsting musste sich mit Rang drei zufrieden geben vor dem TV Jahn Delmenhorst III, Kickers Ganderkesee, TSV Ganderkesee und TSV Heiligenrode. Torschützenkönigin wurde Vanessa Graupner von BTS Neustadt, der VfL Wildeshausen hatte mit Vanessa Helms die beste Torhüterin in seinen Reihen.

Für die Korbjäger der TSG Hatten-Sandkrug endete das Auswärtsspiel in der Basketball-Kreisliga beim Spitzenreiter und designierten Meister SG Cleverns-Sandel mit einer derben Pleite: Die Gastgeber ließen dem Tabellensechsten von Beginn an nicht den Hauch einer Chance und setzten sich deutlich mit 112:69 durch. Beste Werfer im Sandkruger Team, das bereits zur Halbzeitpause aussichtslos mit 33:62 zurücklag, waren Jan Gutknecht (21 Punkte), Christian Seidl (16) und Boris Bensien (12).

Im Rahmen des „Euroclassics Pferde Festival“ in Bremen findet an diesem Sonnabend das Finale des Sparkassenchampionates statt. Vom RV Ganderkesee starten Jenny Tönjes und Mandy Würdemann in der Hansestadt. Begleitet werden die Amazonen von zahlreichen Vereinsmitgliedern, da durch eine sogenannte Phonewertung Geld für die Vereinskasse gewonnen werden kann. Schon jetzt weist der Reitverein auf ein Vielseitigkeitsturnier hin, welches am 6. und 7. April auf der Reitanlage von Familie Auffarth geplant ist.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.