• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
A 29 in Richtung Wilhelmshaven gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Unfall Bei Großenkneten
A 29 in Richtung Wilhelmshaven gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Herbst bietet bunte Vielfalt

22.10.2013

Der heutige Parkplatz „Schwarzes Heck“ an der Vielstedter Straße war seinerzeit der Hauptzugang der Oldenburger Herzöge in den Hasbruch. Gästeführerin Erika Roselius nutzte ihn am Sonntag als Startpunkt ihrer herbstlichen Wanderung in den bunt gefärbten Laubwald. Die Route führte diesmal parallel zur Autobahn. „Beinahe wäre die A 28 direkt durch den Hasbruch geführt worden“, blickte die Gästeführerin auf die politische Diskussion über 50 Jahren zurück. „Das wäre eine Katastrophe gewesen“, waren sich auch die 25 Teilnehmer der Tour einig. Roselius gab Hinweise zur Tier- und Pflanzenwelt. So ist seit langem der Dachs im Hasbruch heimisch. Oder erläuterte die Verlegung der Brookbäke ins alte Flussbett. Auch die Lyrik der Heimatdichterin Elise Fink (1863-1939), vor genau 150 Jahren geboren, passte gut zur Herbststimmung.

Pastor Eckhard Dreyer zeigte sich begeistert: Mit 150 Gästen war das Timotheus-Haus in Stenum  bis auf den letzten Platz besetzt – und es mussten noch Stühle hereingetragen werden. „Ein sehr schönes Bild“, befand der Geistliche, als er am Freitagabend die Zuhörer begrüßte. Zum herbstlichen Konzert gab die Delmenhorster Gruppe Liederfolk ihre musikalische Visitenkarte ab. Das Sextett überzeugte sein Publikum mit Liedern aus der Zeit des erwachenden Bürgertums, mit Klassikern der Volksmusik und plattdeutschen Balladen.

„Lieder mit Botschaft und ohne Schublade“, lautete das Motto, unter dem Wiebke Schulz (Gesang, Gitarre, Perkussion), Manfred Weichert (Gesang, Akkordeon, Gitarre), Hans-Werner Hedderich (Gesang, Gitarre), Barbara Kroos (Gesang, Perkussion), Hartmut Pech (Gesang, Bodhran, Mundharmonika) und Helmfried Röder (Gesang, Saxophon, Klarinette, Flöte) vors Publikum traten. Aufmerksam verfolgten die Zuhörer die Erläuterungen zu den Stücken.

Ihr Programm eröffnete Liederfolk mit dem 1845 entstandenen „Bürgerlied“, das sich für eine Änderung der herrschenden Verhältnisse stark macht. Martin Luthers Ehe-Ratschlägen im „Hausregiment“ folgten der Klassiker „Die Gedanken sind frei“. Auch beim „Miteinander“ von Dieter Süverkrüp verdeutlichte das Ensemble, dass die Ideen von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität keinesfalls an Bedeutung verloren haben. Es folgten unter anderem plattdeutsche Gesänge wie „De Meerjungfru“ oder der Gospel „There is a Man“. Nach lang anhaltendem Beifall servierte Liederfolk als Zugabe ein jiddisches Lied. Für ein tolles Buffet mit Fingerfood hatten übrigens Küsterin Marlies Tesch und Andrea Bruns gesorgt.

 Bis auf den letzten Platz besetzt war die Katharinen-Kirche zu Schönemoor am Sonntagabend beim Konzert der italienischen Harfenistin Assia Cunego. Ihr großes Repertoire reicht von der barocken bis zur klassischen Musik, von der Romantik bis zur modernen und neuen Musik. Die 30-jährige Künstlerin gibt seit 2000 Solo-Konzerte. Auch das Publikum in Schönemoor zeigte sich angetan von ihrem Können.

Kulturgenuss spielte auch beim jüngsten Ausflug des VdK-Ortsverbands Ganderkesee eine Rolle – allerdings galt das Interesse weniger der Musik als der Stadtarchitektur. 50 Mitglieder und Gäste des Ortsverbands hatten sich ins niederländische Groningen begeben.

Dort ging es zunächst auf eine Rundfahrt durch und um die Stadt. Nach dem Mittagessen auf einem „Pannekoek­schip“ unternahmen die Ganderkeseer eine Grachtenfahrt auf den Kanälen der Stadt. Auf dem Heimweg wurde schließlich noch zum gemeinsamen Abendbrot Station gemacht. VdK-Vorsitzender Dieter Strodthoff berichtet von einem „schönen und sonnigen Tag mit vielen positiven Eindrücken“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.