• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Der erste Vorfahre wird 1550 erwähnt

05.07.2019

Holler-Neuenwege Welche Familie kann schon auf einen Stammbaum aus dem Jahr 1550 zurückblicken? Wohl nur wenige. Die Familie Heinemann aus Wüsting, Holler-Neuenwege, wo sich das Stammhaus befindet, hat eine solche Ahnentafel – und die hat über die Jahrhunderte einen ordentlichen Umfang bekommen. „Aber sie hört im Jahr 1977 auf“, erzählt Bettina Heinemann. „Die letzten Eintragungen sind 42 Jahre alt.“ Damals fand auch das letzten Familientreffen im großen Rahmen statt.

Das Stammhaus in Holler-Neuenwege BILD: Peter Kratzmann

Das Stammhaus

So sah das Stammhaus der Familie Heinemann einmal aus. Der alte Hof wurde am 18. Mai 1953 durch einen Blitzeinschlag zerstört. Er befindet sich noch immer in Holle-Neuenwege.

Ein großes Familientreffen der Heinemanns ist im kommenden Jahr geplant. Zu diesem Anlass soll auch der Stammbaum um Daten ab 1977 erweitert werden.

In dem Stammbaum wird ein Hermen Heynemann 1550 erwähnt. Auf ihn baut die Ahnentafel auf. Elf Generationen sind in dem Stammbaum aufgeführt, aus denen sich die Familien weit verzweigen.

Da wieder einmal ein großes Treffen für kommendes Jahr geplant ist und natürlich auch die Verwandten, die noch nicht auf der Ahnentafel eingetragen sind, hinzugefügt werden sollen, haben Bettina Heinemann, Sonja Heinemann und Andre Heinemann gemeinsam einen Aufruf gestartet. Sie suchen nach Fotos aus der Familie – an der Wand oder aus dem Album – und Angaben darüber, ob Heinemann-Vorfahren auf das Stammhaus der Familie in Holler-Neuenwege sicher zurückzuführen sind.

„Wegen eines neuen Familientreffens bitten wir alle Heinemänner zu prüfen, ob sie aus der Linie des Stammhauses entstammen. Wer einen Stammbaum hat, sollte ihn für seine Familie aktualisieren und Kontakt mit uns aufnehmen“, bat Bettina Heinemann. Wichtig seien alle Fakten nach 1977 und damit neue Familienzweige, die sich ergeben haben. Dazu der Hinweis: Daten derjenigen Familienmitglieder, welche durch Heirat oder Adoption den Namen gewechselt haben, brauchen ab dem Tag des Namenswechsels nicht mehr aufgeführt werden.

Mit dem Aufruf ist grundsätzlich auch die Frage verbunden, ob Interesse an einem „Familien-Heinemann-Treffen“ im Jahr 2020 auf dem Stammhof in Holler-Neuenwege besteht. Zu diesem Anlass soll auch der aktualisierte Stammbaum fertig sein. Eventuell wird er neu gezeichnet. Das ist aber noch nicht klar. Dahinter stecke eine Menge Arbeit.

Jedes Familienmitglied erhält dann bei Interesse auf jeden Fall digital oder eventuell auch als Druck einen Abzug des Stammbaums. Wer noch Fragen hat oder konkrete Angaben zur Weiterführung des Stammbaums geben kann, soll Bettina Heinemann unter Telefon  04484/95 82 18 anrufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.