• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Jubel & Jubilare

19.06.2015

Die Tagesausflug des Reha-Sportvereins nach Hamburg war ein Erlebnis für 55 Teilnehmer. Der Festausschuss des Vereins um Erich Melle hatte wieder ein abwechselungsreiches Programm zusammengestellt. An den St. Pauli Landungsbrücken ging es zur großen Hafen- und Fleetfahrt. Die mit Hamburger Witz gespickten Infos über Geschichte und wirtschaftliche Entwicklungen des Hamburger Hafens ließen die über einstündige Fahrt mit dem Boot wie im Fluge vergehen. Auch ein Blick auf die Musicaltheater und die Elb-Philharmonie am Rande der Speicherstadt fehlten nicht. Danach ging es weiter zum Wahrzeichen Hamburgs – dem Michel. Die 400 Jahre alte, in Barock gehaltene St. Michaeliskirche konnte auf eigene Faust erkundet werden. Nach der Stärkung im Seemannsheim ging es zum Ohlsdorfer Friedhof. Mit einer Fläche von 391 Hektar und über 235 000 Grabstätten ist er der größte Parkfriedhof der Welt. Bestaunt wurden die verschlungenen Wege, die prächtig blühenden Rhododendren, die großen Baumbestände, die mehreren Kapellen. Auf dem Rückweg wurde eine Pause bei Kaffee, Tee und Kuchen eingelegt. Mit viel Beifall für Busfahrer und Organisationsteam ging ein ereignisreicher Tag zu Ende.

Die Teilnahme am PS-Sparen der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO)  hat sich für den Ahlhorner Andreas Spindler gelohnt. Er dürfte jetzt über 1000 Euro jubeln. In der LzO-Filiale in Ahlhorn nahm er den symbolischen Scheck vom stellvertretenden Leiter der Filiale, Karl-Heinz Bilger, entgegen. Der 48-jährige Gewinner, seit zehn Jahren Kunde in Ahlhorn, nimmt monatlich mit zwei Losen an der Verlosung teilt. Es war für Spindler der erste größere Gewinn überhaupt – genau zum richtigen Zeitpunkt: Ein Wohnungswechsel steht an.

Los ging es für Anke Saalfeld 1989 als Aushilfe für die Raumpflegerinnen am Schulzentrum in Ahlhorn. Später folgten Einsätze an der Grundschule Sage im Krankheits- oder Urlaubsfall. Als im April 1991 eine neue Raumpflegerin an der Grundschule Sage gesucht wurde, da bewarb sich die Sagerin Saalfeld beim damaligen Gemeindedirektor Herbert Wolff mit Erfolg um die Stelle. Inzwischen sind daraus 25 Jahre geworden, wie die Großenkneter Gemeindeverwaltung errechnet hat. Daher gratulierte Kämmerer Horst Looschen jetzt der Sagerin zu ihrem Dienstjubiläum. „Dass Sie seit nunmehr 25 Jahren im Dienste der Gemeinde Großenkneten stehen, ist ein Zeugnis dafür, dass die Dienststelle mit Ihrer Arbeit voll und ganz zufrieden ist“, lobte Looschen bei einer Feierstunde im Zuhause von Saalfeld. usu

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.