Geschicklichkeit, Koordination und Reaktionsvermögen waren am Donnerstag in der Grundschule Habbrügge gefordert: Dort stand am Ende eines zweitägigen Trainings für die Viertklässler die Fahrradprüfung an. Uwe Huntemann und Karl-Ernst Meyer, beide ehrenamtliche Mitarbeiter des ADAC-Ortsclubs Delmenhorst, waren mit dem Fahrradparcours des ADAC zu Gast. An diesem durften sich auch die Schüler des dritten Jahrgangs schon einmal versuchen – ihre Prüfung steht jedoch erst im kommenden Schuljahr an.

Für die älteren Schüler war das Training in den Sachunterricht von Klassenlehrerin Birgit Humberg integriert. Das Ziel: die Viertklässler in Theorie und Praxis für den Straßenverkehr fit zu machen. Und nicht nur die: Auch die Fahrräder der Kinder waren von der Polizei im Vorfeld der Fahrradprüfung auf Verkehrssicherheit kontrolliert worden. Organisiert hatte den Fahrradparcours Lehrerin Natalie Golbeck, die in Habbrügge den Sachunterricht koordiniert.

Vermutlich nicht mit dem Fahrrad wird Waltraud Gildehaus reisen, wenn sie in den Urlaub fährt: Die Ganderkeseerin hat bei der Monatsauslosung der Lotterie „Sparen+Gewinnen“ der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) 1000 Euro gewonnen, die sie in eine Reise investieren will. Am Donnerstag gratulierten der Ganderkeseer Filialleiter Jürgen Hertrampf und Kundenbetreuer Christian Feldhaus. Als Reiseziel hat die Gewinnerin Andalusien ins Auge gefasst.

Nicht zum Faulenzen, sondern zum Trainieren flogen Gernot Kauß, Axel Hoppe, Ronald Einemann und Manfred Helmes vom Lauftreff Ganderkesee jetzt nach Mallorca. Auch in vorherigen Jahren schon hatten sich Aktive des Lauftreffs dort auf die beginnende Triathlon- und Duathlon-Saison vorbereitet. Tägliches Rennradtraining über Distanzen von 80 bis 100 Kilometer legten sie zurück. So kamen insgesamt über 400 Trainingskilometer zusammen. Gut gebräunt und durchtrainiert kehrten die Männer zurück. Auch für das kommende Jahr ist das Trainingslager auf Mallorca für die Rennradtruppe des Lauftreffs Ganderkesee fest eingeplant.

Aber auch das Laufen kam beim Ganderkeseer Lauftreff nicht zu kurz. Beim rund zwölf Kilometer langen Benefizlauf zugunsten des Hospizes in Westerstede, der rund um das Zwischenahner Meer führte, waren unter den 551 Startern auch fünf Lauftreffler. Stephan Doodeman landete mit einer Zeit von 46:44 Minuten auf Platz 8 und in seiner Altersklasse (AK) sogar auf dem zweiten Platz. Elke Schalow schaffte es in 1:07:26 Stunden auf Platz 258 (AK 3). Heike Duhr belegte mit 1:09:25 Stunden Platz 305 (AK 6) und Britta Smith in 1:23:27 Stunden Platz 503 (AK 37). Gernot Kauß schaffte die Strecke in 1:29:44 Stunden und landete damit auf Platz 534 und in seiner Altersklasse auf dem fünften Platz.

Die Teilnehmer der Busreise des Freundeskreises Kulturhaus Müller fuhren nicht nach Mallorca, sondern zunächst nach Assen in den Niederlanden. Im modernen Anbau des Drents Museums besichtigten sie die Werke amerikanischer Künstler aus den Jahren 1945 bis 1965, berichtet Angelika Schulte Strathaus, 2. Vorsitzende des Vereins. Im Groninger Museum besuchten sie anschließend eine Ausstellung über die nordischen Romantiker.