Neun Feinwerkmechaniker und 16 Metallbauer haben vor den Prüfungsausschüssen der Metall-Innung Oldenburg nach bis zu dreieinhalbjähriger Ausbildungszeit ihre Gesellenprüfung erfolgreich abgelegt. Die Metallbauer Sascha Beneke aus Bad Zwischenahn (Gerhard Hartmann, Wardenburg) und Dirk Kostelnik aus Wardenburg (Klaus Meyer Metallbau, Wardenburg) wurden als Prüfungsbeste mit einem Geldpreis ausgezeichnet. Die Gesellenprüfung bestanden außerdem aus dem bzw. im Landkreis Oldenburg:Metallbauer: Lennart Bischoff, Oldenburg (Kirchner Stahlbau, Wardenburg); Robin Büsing, Hatten (Alfred Oltmanns, Oldenburg); Sascha Gramberg, Großenkneten (Butt, Großenkneten); Marvin Heinrich, Wardenburg (Klaus Meyer Metallbau, Wardenburg); Tom Hofmann, Edewecht (Klaus Meyer Metallbau, Wardenburg); Sven Klibingat, Oldenburg (G+K Montagegesellschaft, Großenkneten); Sebastian Menzel, Wardenburg (Klaus Meyer Metallbau, Wardenburg); Tim Reinders, Großenkneten und Nils Soika, Edewecht und Markus Vierke, Großenkneten (alle Butt, Großenkneten); Dominic Wank, Hude (Freels Metallbau, Oldenburg); Martin Fischer, Großenkneten (Tob Trägergemeinschaft, Oldenburg).Schwerpunkt Maschinenbau: Philip Ahrens, Berne (Labom Mess- und Regeltechnik, Hude).

   

Die Gewinner aus dem Musical-Quiz beim Eröffnungskonzert des Musikkorps Wittekind Wildeshausen konnten sich jetzt freuen. Beim Konzert 2013 sollten die Zuschauer möglichst viele der Musikstücke erraten. Per Los wurden drei Gewinner gezogen, die jeweils zwei Eintrittskarten für das Eröffnungskonzert am Sonnabend, 29. März 2014, erhielten. Einer von ihnen war Jan-Hendrik Segelke aus Wildeshausen. Er kam zur Orchesterprobe in die Widukindhalle in Wildeshausen. Dort überreichten Geschäftsführerin Conny Wolter und Dorothee Böckmann den Gewinn. Weitere Gewinner sind Monty Kaul aus Neuenkirchen (bei Bassum) und Elfriede Schneider aus Oldenburg. Neben den Proben in der Widukindhalle gehen die Musiker und Dirigent Ingo Poth Ende Februar auch noch in ein Probenwochenende. Die Abstimmung der letzten Feinheiten für das Eröffnungskonzert Ende März sollen dabei erarbeitet werden, wie Dorothee Böckmann erklärte. Aber nicht nur die Musik steht an diesem Wochenende im Vordergrund, sondern auch die Stärkung des Zusammengehörigkeitsgefühls.