• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Kita ist flexibel

19.06.2014

Der Kindergarten Alte Dorfschule in Hatterwüsting wächst weiter. Zusätzlich zu den bislang 30 Krippen- und 25 Kindergartenkindern kommen ab Sommer zehn weitere Kinder hinzu. Die Unterbringung der dadurch nötigen zusätzlichen Kindergartengruppe hat die Gemeinde und Kindergartenleiterin Gabi Arians länger beschäftigt.

Mittlerweile steht fest, dass der Bewegungsraum im Erdgeschoss auch als Gruppenraum genutzt werden muss. Diese Notlösung ist auf ein Jahr befristet und vom Landesjugendamt so genehmigt worden. Umso besser kann der Kindergarten eine Spende gebrauchen, die jetzt die Firma Hattendorf aus Hatterwüsting beigesteuert hat. Der Betrieb stiftet dem Kindergarten flexible Trennelemente aus Holz, die je nach Bedarf den Raum aufteilen können. Überbracht wurden die Teile von Mitarbeiter Marco Grauer, der seit 1983 bei dem Hatterwüstinger Unternehmen angestellt ist.

Vor kurzem haben vier Mitglieder der Schnellen Einsatzgruppe (SEG) der Malteser, die speziell als Betreuungseinheit ausgestattet ist, die Großleitstelle in Oldenburg besichtigt. Bei der Leitstelle gehen alle Notrufe für Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei aus mehreren Landkreisen und Städten ein. „Wir wurden von einem sehr netten Mitarbeiter empfangen und über die Arbeit vor Ort informiert“, freute sich der Leiter der Sandkruger SEG, Carsten Scheller. Gemeinsam mit seinen beiden Stellvertretern Meike Beneke und Christian Scheller, sowie Klaus von Essen erfuhr er, wie die Disponenten ihren verantwortungsvollen Job in der Großleitstelle Oldenburg erledigen. Die SEG plant, auch in Zukunft Informationsbesuche vorzunehmen. Wer dabei gerne mitmachen möchte, kann sich bei der SEG unter Telefon  0176/92441965 melden.

Sitzt der Druckverband nun endlich richtig fest? Hilft diese stabile Seitenlage wirklich? – Fragen, die im Schulalltag Gott sei Dank nur recht selten vorkommen.

Trotzdem hat sich jetzt der gesamte Jahrgang 9 der Graf-Anton-Günther Schule mit diesen und vielen anderen Themen aus dem Bereich der 1. Hilfe auseinandergesetzt. Während der mündlichen Abiturprüfungen an der Schule hat der Malteser Hilfsdienst, Kreisverband Oldenburg, mit insgesamt sieben Ausbildern einen Erste-Hilfe-Kursus mit einem weiteren Schwerpunkt „Selbstschutz“ angeboten. Ziel dabei sei, so Roland Mersch, Geschäftsführer der Malteser, neben den fachlichen Inhalten eine Vielzahl junger Menschen zu erreichen, die damit auch ihre Fach-, aber auch Sozialkompetenz deutlich erweiterten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.