• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Grundstein Für Kita Weizenstraße Gelegt: Wildeshausen investiert in die Zukunft

14.08.2020

Wildeshausen Die zwölfte Kindertagesstätte in Wildeshausen nimmt immer mehr Gestalt an. Am Donnerstag ist an der neuen Kindertagesstätte Weizenstraße der Grundstein gelegt worden. Der Plan: Im April 2021 soll die Einrichtung bezugsfertig sein.

„Wir erweitern hier unser Angebot in Wildeshausen“, freute sich Bürgermeister Jens Kuraschinski. „Damit kommen wir unserem Ziel, dem Rechtsanspruch auf einen Platz zu genügen, näher.“ In immer mehr Familien sei es Alltag, dass beide Eltern berufstätig sind. Hier wolle die Stadt unterstützen.

Leiterin vorgestellt

Auch eine Personalie konnte Kuraschinski vermelden: Miriam Liebert, aktuell als Leiterin im Städtischen Kinderhort Wallschule tätig, wird die Leitung der Kindertagesstätte übernehmen. Wenn alles nach Plan läuft, kann sie mit ihrem Team den Nachwuchs ab dem Kindergartenjahr 2021/22 in den Räumlichkeiten betreuen. „Einen Namen für die Kindertagesstätte wird Frau Liebert dann sicherlich mit den Kindern und Eltern erarbeiten“, so der Bürgermeister.

Die Kosten für das Objekt im Baugebiet „Vor Bargloy“ waren während der Planungsphase angestiegen. Waren sie zunächst noch mit zwei Millionen Euro veranschlagt worden, belaufen sie sich nach aktuellen Schätzungen nun auf 3,34 Millionen Euro – inklusive Ausstattung der Räume und Spielplätze. „Das zeigt, wie ernst es der Stadt Wildeshausen ist, die Eltern zu unterstützen“, sagte Kuraschinski und betonte: „Es ist eine sinnvolle und effektive Investition in die Zukunft.“

Zunächst 65 Plätze

Das eingeschossige Gebäude mit der Fertigstellung im April 2021 kann sich zum Großteil energetisch selbst versorgen. Dafür werden eine Erdwärmepumpe und eine Photovoltaikanlage installiert, nur ein Drittel des gesamten Strombedarfes soll dazugekauft werden.

Das Grundstück ist 4258 Quadratmeter groß, genutzt werden soll eine Fläche von 753 Quadratmetern. Vorerst sind zwei Kindergartengruppen mit je 25 Kindern und eine Krippengruppe (15 Kinder) geplant, kann aber noch um zwei Gruppen erweitert werden. Der Zugang soll über die Weizenstraße erfolgen, die aktuell gebaut wird.

Verantwortlich für den Bau ist die Döpker Projektgesellschaft. Sie soll die Kindertagesstätte schlüsselfertig an die Stadt Wildeshausen übergeben.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2468
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.