• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

FREILUFTKONZERT: 900 Fans umjubeln Schlagersänger Bernhard Brink

30.05.2005

WüSTING Im Publikum überwogen die Frauen. Die Männer schauten sich offensichtlich lieber das DFB-Pokalspiel an.

Von BennoHespe WÜSTING - Er bekommt gerade noch den Führungstreffer von Bayern München im DFB-Pokalfinale gegen Schalke 04 mit, dann muss er hinaus auf die Bühne: Bernhard Brink ist der Stargast der Open-Air-Party und wird auf dem Gelände der Gaststätte Buchholz in Grummersort von rund 900 Besuchern aus dem Landkreis, der Stadt Oldenburg, dem Ammerland und anderen Regionen mit frenetischem Jubel empfangen. Bis dahin hockte er im Clubzimmer vor dem Fernseher, um das Spiel zu verfolgen.

Noch kurz vor seinem Auftritt führt Hans-Gerd Menkens, neben Hans-Jürgen Mahlstede einer der Organisatoren der Veranstaltung, „die Presse“ zu einem Gespräch ins Clubzimmer, wo es sich auch der Sänger Steffen Jürgens (37) gemütlich gemacht hat. Der aus Nordhorn stammende und in Berlin lebende Brink (53) erzählt von seinem nächsten Termin, der ihn am gestrigen Sonntag in die Color Line-Arena nach Hamburg führte („Für mich eine Premiere“).

Hamburg, Chemnitz, Köln, Erfurt oder andere Städte, dann plötzlich Grummersort („Wie heißt das hier, Grummersdorf?“), wie passt das zusammen? Dazu Bernhard Brink, der seit 35 Jahren „im Geschäft“ ist: „Ich finde das toll und spannend. Ich habe kein Problem damit“. Für ihn sei der direkte Kontakt zu seinen Fans, wie er auf Veranstaltungen in kleineren Orten eher möglich sei, wichtig.

Das zeigte sich dann auch schnell, als der beliebte Sänger herauskam und einige der Besucher unten am Bühnenrand mit Handschlag und netten Worten begrüßte. Er beliebte auch zu scherzen: „Wie groß ist Grummersort, eine Wirtschaft und ein paar Häuser? Und Wüsting ist die Hauptstadt?“ Eine Dreiviertelstunde lang gab er eine Auswahl seiner bekanntesten Titel, darunter auch solche aus seinem neuen Album „Verdammt direkt“ zum besten.

Bevor die Fans ihren Liebling Bernhard Brink umjubeln konnten, unterhielt Frank Cordes, den man zusätzlich ins Programm genommen hatte, die Schlagerfreunde. Alls Dritter im Bunde kam Steffen Jürgens auf die Bühne. Er war schon im vergangenen Jahr dabei, als Andrea Berg bei der Open-Air-Party zu Gast war. Auch eine fünfköpfige Gruppe von Damen war damals dabei. Sie kam aus Ganderkesee und hatte es sich nicht nehmen lassen, auch dieses Mal nach Grummersort zu kommen, um Bernhard Brink live zu erleben.

Überhaupt waren es eher die Frauen, die ihren besonderen Spaß an der Party hatten. Sie tanzten, klatschten und jubelten und waren richtig gut drauf. Viele waren alleine gekommen, weil ihre Männer doch lieber das Fußballspiel verfolgen wollten. Und auch bei der anschließenden Oldie-Disco gab es noch Stimmung bis in die tiefe Nacht hinein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.