• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Benefiz: 900 Heiße Öfen erobern Hude

12.06.2017

Hude „Flo’s Bikertreff“ in Hude wurde auch in der siebten Auflage zum vollen Erfolg. Fahrerinnen und Fahrer von 900 heißen Öfen steuerten am Sonntag die Party im Klosterort an, die Apotheker Axel Schwirtz und Ehefrau Uta Flores-Schwirtz („Flo“) zugunsten des gemeinnützigen Vereins Kinderaugen auf die Beine gestellt haben. Es war ein ständiges Kommen und Gehen. Und ein neuer Rekord.

Die Kennzeichen verrieten, dass sich selbst bis Cuxhaven, Verden und Hannover herumgesprochen hat, dass es in Hude ein tolles Programm gibt.

„Auch noch mit Live-Musik“, freute sich Claudia Suhrhoff, die bei ihrem Mann Rainer auf dem Sozius von Berne mit zum Treffen nach Hude gefahren war. Suhrhoffs, das erste Mal dabei, nutzten die Gelegenheit, am Stand des DRK ihre Erste-Hilfe-Kenntnisse aufzufrischen. Thema dieses Mal: Helm ab oder nicht bei einem verunglückten Motorradfahrern? – Helm ab, um den Verunglückten in die stabile Seitenlage zu bringen und zu verhindern, dass er erstickt, lautete die richtige Antwort.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sportler vom Verein Budokan Hude zeigten ebenfalls ihr Können. Die drei Live-Bands Stone(d)washed, Redhouse Blues und Clouds over Eden rockten die Bühne vor dem Aktiv/Irma-Markt.

„Wir sind super zufrieden“, sagte Uta Flores-Schwirtz am Abend. Sie lobte die tolle Stimmung, und sie dankte allen Helferinen und Helfern sowie den vielen Kuchenbäckerinnen aus Hude. 54 Kuchen waren gespendet und vom Team des Vereins Kinderaugen verkauft worden. Mehr als 20 Helferinnen und Helfer waren insgesamt ehrenamtlich im Einsatz. Auch vier Flüchtlinge packten mit an.

Der Erlös kommt der Arbeit von Kinderaugen e. V. zugute. Der Verein will als nächstes Projekt eine Schule in einer der ärmsten Regionen des Kosovo, die auch behinderte Kinder unterrichtet, beim Bau eines Spielplatzes unterstützen, sagte Afrim Zugholi.

Dass sich der Spendentopf für Kinderaugen gut füllte, dafür sorgten auch gleich drei Schönheitsköniginnen, die bei Miss-Wahlen auf dem Treppchen standen und nach Hude kamen, um ohne Gage den Verein zu unterstützen.

Katharina Kiesé aus Hude, amtierende Vize-Miss Norddeutschland, hatte ihre Freundinnen, Miss Nordenham 2017, Melena Meenken, und Miss Wittstock 2016, Michelle Müller, beide aus Wardenburg, mitgebracht. Gegen eine Spende konnten sich die Biker mit den Schönheitsköniginnen ablichten lassen. „Wir machen das gerne. Es hat Spaß gemacht,“, sagte Katharina Kiesé.


Ein Video gibt es unter   www.nwzonline.de/videos 
Klaus-Dieter Derke Hude / Redaktion Hude
Rufen Sie mich an:
04408 9988 2721
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.