• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Was feiern wir noch an Weihnachten?

05.12.2017

Ahlhorn Zu Beginn der Adventszeit ist normalerweise in keiner katholischen Kirche eine Krippe aufgebaut. Anders in der Herz-Jesu-Kirche in Ahlhorn. Die Krippe steht seit dem Gottesdienst am Sonntag – allerdings ohne Figuren.

Zur Einführung in den Advent zeigte Pfarrer Erhard Bögershausen in seiner Predigt zwei Gegenstände – zunächst einen leeren Bilderrahmen, den er mit den Vorbereitungen auf Weihnachten verglich. „Der Rahmen ist wunderbar. Das Fest muss einen Rahmen haben. Aber ist der Rahmen alles? Wie weit ist uns der Inhalt des Festes inzwischen verlorengegangen?“, fragte Bögershausen.

In einem zweiten, einem schönen alten Rahmen befand sich ein Spiegel. Der Pfarrer gab zu bedenken: „Was feiern wir an Weihnachten? Uns selbst? Unsere Großzügigkeit im Schenken?“ Beide Rahmen wurden am Ende der Predigt in die Krippe gestellt.

Am Nachmittag trafen sich die Senioren der Kirchengemeinde zur Adventsfeier. Das Motto lautete „Wunschengel“, die unsere tiefsten Sehnsüchte erfüllen und Engel mit Menschengesichtern. So fand jeder der 80 Besucher als Geschenk einen selbst gebastelten Engel auf seinem Platz.

Der Nachmittag wurde von der Frauen- und Müttergemeinschaft gestaltet. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Gerlinde Meyer sprach Pfarrer Ludger Brock aus Wildeshausen, der seine Einführung in den Advent mit einem Lied abschloss: „Manchmal brauchst du einen Engel ...“.

Bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen blieb viel Zeit für Unterhaltungen. Viel Freude lösten die Mädchen und Jungen aus der Regenbogen-Gruppe des Herz-Jesu-Kindergartens mit ihren Liedern aus. Edeltraud Brenke sprach über Sprichwörter und ihre Bedeutung für unseren Alltag. Lea-Marie Burwinkel (17) bereicherte den Nachmittag durch ihr Klavierspiel. Als die Senioren zwischendurch selbst wie ein großer Chor alte Adventslieder sangen, wurde deutlich, was ihnen diese Zeit bedeutet. Zum Abschluss des Nachmittags bekam jeder Gast noch einen Stollen als Geschenk.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.