• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nach Unfall bei Rastede Vollsperrung auf der A29
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Mehrere Verletzte
Nach Unfall bei Rastede Vollsperrung auf der A29

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Beim Sonntagsforum kommen alle zu Wort

26.09.2017

Ahlhorn Mehr als 50 Besucher waren anwesend, die Organisatoren zufrieden: „Absolut beeindruckend“, bilanzierten sie. Im Pfarrheim in Ahlhorn war Auftakt zur Interkulturellen Woche. Interessenten und Organisatoren sind nach dem Gottesdienst mit Pfarrer Erhard Bögershausen zusammengekommen, um sich beim Sonntagsforum unter dem Motto der Aktions-Woche „Vielfalt verbindet“ auszutauschen.

Bernd Book, Vorsitzender der Kolpingsfamilie Ahlhorn, leitete die Veranstaltung mit Worten zum Thema Migration: „Es gibt keine einfachen Lösungen. Komplexe Probleme erfordern komplexe Antworten.“ In dieselbe Kerbe schlug Dietmar Fangmann von der Caritas Vechta. „Integration ist kein Sprint, eher ein Dauerlauf. Wir sind noch am Anfang dieses Laufs.“ In einer Präsentation stellte Fangmann die Flucht-Geschichte von Hafida vor, einer Asylsuchenden aus Somalia. Sein Fazit: „Die Flüchtlinge und ihre Not werden uns auf unabsehbare Zeit herausfordern. Als Christen sollten wir bereit sein, diese Herausforderung anzunehmen.“

Nach einem Grußwort von Großenknetens Bürgermeister Thorsten Schmidtke sowie den Vorträgen von Fangmann, der Integrationsbeauftragten Ann-Christin Gericks und der Sozialarbeiterin Anastasia Warkentin, kamen die Bürger zu Wort. In einer Diskussion konnten sie Sorgen äußern und Fragen stellen: darunter die Themen Wohnunterbringung und Bürgerbus. Themen, bei denen noch Handlungsbedarf bestehe, wie es Fangmann formulierte. Beim Thema Migration und Flüchtlinge stellte sich heraus: Es sei keine ablehnende, sondern eine unwissende Haltung zu erkennen gewesen, bilanzierte Fangmann im Nachhinein. „Es ist ein Thema, das alle stark bewegt.“

Die Interkulturelle Woche in der Gemeinde Großenkneten dauert noch bis Samstag, 30. September. An jedem Tag gibt es Aktionen, die im täglichen Terminkalender der NWZ vermerkt sind. Das Abschlussfest ist am Samstag, 30. September, im Dorfgemeinschaftshaus Ahlhorn von 14 bis 17 Uhr.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.