• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Nachwuchs: Jugendfeuerwehr räumt in Ahlhorn ein

07.08.2017

Ahlhorn Kisten schleppen und das Einrichten in den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Ahlhorn standen am Freitagabend für die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Großenkneten am Feuerwehrhaus in Ahlhorn an. Davon konnte sich auch Ordnungsamtsleiterin Frauke Asche, zuständig für die Feuerwehren, an diesem Abend überzeugen.

Im Feuerwehrhaus in Großenkneten, wo die Jugendfeuerwehr sonst angesiedelt war, fehlte einfach der Platz. Einem Antrag der Großenkneter Wehr auf entsprechende Erweiterung stimmte die Gemeinde nicht zu. In Ahlhorn wurde dagegen genügend Platz für die Jugendfeuerwehr gefunden. Jetzt kommen die Huntloser Jugendlichen mit einem Fahrdienst nach Ahlhorn, die Großenkneter dagegen mit eigenen Rad oder privat. „So, wie es zuvor für die Ahlhorner war, die nach Großenkneten zum Dienst in der Jugendfeuerwehr fuhren“, erklärte Gemeindejugendfeuerwehrwart Florian Reinke am Freitagabend auf Nachfrage.

33 Kinder, betreut durch zehn Betreuter, sind in der Nachwuchswehr organisiert. Sie alle hatten am Freitagabend die Aufgabe, die mit Anhänger und Feuerwehrfahrzeugen angelieferten Utensilien in Ahlhorn in Empfang zu nehmen und ordentlich zu verstauen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Dazu gibt es hier in Ahlhorn genügend Raum. Im Obergeschoss können die Mädchen und Jungen dann ihren Unterricht in einem eigenen Bereich in einem Mehrzweckraum abhalten“, ergänzte der Gemeindejugendfeuerwehrwart.

Nach getaner Arbeit empfingen die Ahlhorner Kameradinnen und Kameraden den Feuerwehrnachwuchs auf ihre Art und Weise. Sie luden sie kurzerhand zu einem Willkommensgrillen ein. Dazu fehlten auch nicht die alkoholfreien Getränke.

Auch die nächsten zwei Dienste am neuen Standort in Ahlhorn sollen noch der Einrichtung dienen. Am 25. August geht es dann um die Vorbereitung der Spiele ohne Grenzen. Sie finden tags darauf auf Einladung der Kreisjugendfeuerwehr zum 75-jährigen Bestehen der Großenkneter Ortswehr statt. Mit einem Tag der offenen Tür feiert die Wehr am Sonntag, 27. August, das Jubiläum im festlichen Rahmen.

Ferner wird am 28. Oktober am Nachtorientierungsmarsch in Wildeshausen teilgenommen. Reinke: „Alle zwei Jahre sind wir dabei. Diesmal ist es wieder soweit.“

Schließlich steht am 5. November der Sportwettbewerb in der Sporthalle in Huntlosen an. Diesen muss der Gemeindejugendfeuerwehrwart, Florian Reinke, ausarbeiten und vorbereiten. Es gibt also viel zu tun….

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.