• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Schützenfest: Kronprinzenmarsch für den alten König

09.07.2018

Ahlhorn Kaiserwetter für den König: Ahlhorns Schützenkönig Arthur Schmidt hat am Sonntagnachmittag an die 100 Schützen und Musiker vor seinem Haus an der Katharinenstraße begrüßen können. Zusammen mit seinen beiden Adjutanten Franke Reige und Jürgen Erdmann marschierte Schmidt an den grüßenden Schützenvereinen vorbei, begleitet vom Kronprinzenmarsch des Schützenspielmannszuges Großenkneten.

Gesammelt hatten sich die Schützen und Musiker zunächst auf dem Dorfplatz. Dort nahm der Hauptmann des Ahlhorner Schützenvereins, Dietrich Freuer, die Meldungen der auswärtigen Vereine entgegen. Es war das 20. Mal für Freuer, der mit 79 Jahren an Rücktritt denkt.

Angetreten waren neben den Ahlhornern der Schützenverein Großenkneten mit Hauptmann Willi Kertz an der Spitze, der Schützenverein Lüerte-Holzhausen mit Major Dirk Depken, der Schützenverein Sage mit Hauptmann Carsten Stigge und die Christ-Königs-Bruderschaft Höltinghausen mit Kommandant Ludger Meyer. „Mit zwei Fußballmannschaften angetreten“, sagte Meyer mit einem Lächeln zu Freuer. Der erwiderte: „Leider sind wir nicht mehr dabei“ und meinte die deutschen Fußballer bei der WM in Russland. Nicht mehr beim Ahlhorner Schützenfest vertreten war der Schützenverein Steinloge, der sich kürzlich nach seinem eigenen Fest und 111 Jahren Clubgeschichte aufgelöst hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Musizierend marschierten die Schützen – vorneweg der Schützenspielmannszug Großenkneten mit Tambourmajor Keno Poelmann – das kurze Stück zum König. Dort war die Grundstückseinfahrt mit einem Kranz geschmückt. Auf einem Schild stand: „Ein Hoch auf den König“.

Rund eine halbe Stunde dauerte der Empfang im Garten von König Arthur und seiner Frau Gisela Schmidt. Dann setzte sich der Umzug wieder in Marsch. Von der Katharinenstraße über die Zeppelinstraße und die Straße Am Lemsen ging es über den Westerholtkamp zur Schützenhalle. Die Publikumsresonanz hielt sich in Grenzen.

Am Abend wurde der neue König ausgeschossen. „Mal sehen, ob sich jemand findet“, meinte der alte König Arthur Schmidt noch am Nachmittag. Schmidt war nach 2002 im Vorjahr zum zweiten Mal Ahlhorner Schützenkönig geworden. Geschossen wird auf den Adler mit dem Kleinkalibergewehr aus einer Entfernung von 50 Metern.

An diesem Montag, 9. Juli, werden ab 19.30 Uhr die Wettkämpfe im Schützenhaus fortgesetzt. Dann wird auch der Besenkönig ermittelt.


Video unter unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.