• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Gartenkultour: Aktionstag startet noch durch

04.10.2016

Dötlingen Eigentlich war der dritte Aktionstag der Dötlinger Gartenkultour am 3. Oktober nur ein halber Aktionstag. Das lag am Herbst, der sich nun doch mit nasskalten Temperaturen und Nebel am Sonntagmorgen breit machte. Dennoch zeigten sich die Betriebe, Gastronomen und vor allem Bauerngarten-Inhaber überwiegend zufrieden.

„Während am Vormittag einem eher zum Gähnen zumute war, ging die Post ab 13 Uhr umso mehr ab“, schilderte Gerd Battermann auf dem Hof Geveshauser Blickfänge. Passend zur Jahreszeit war der Titel „Herbstzeit“ gewählt worden. Im Rahmen des stimmungsvollen Ambiente auf dem Hof wurde ausgesuchtes und professionelles Kunsthandwerk in den Räumlichkeiten der Villa Vierzehn und der Hofdiele gezeigt. Keramikerin Sabine Thies an der Drehscheibe und Brigitte Becker am Webstuhl gaben Einblick in ihr Kunsthandwerk. Gerd Battermann zeigte künstlerische Fotografie, Elisabeth Schuller-Köster Metallbildhauerei. Außerdem waren Leuchtenobjekte von „LichteMomente“ zu sehen.

Irmgard Voss von Stebut und Bernd Voss zählten bis etwa 15.30 Uhr 150 Besucher in ihrem Baumgarten in Hockensberg. Auch hier ging es erst mit den Anzeichen der ersten Sonnenstrahlen, die durch den Nebel lugten, richtig los. Voss stellte viele Besonderheiten vor, zum Beispiel den Losbaum, den Eisenholzbaum oder den Sassafranz aus Nordamerika. Auch eine immergrüne Eiche aus Mexiko zeigte sie in ihrem Baumgarten der Überraschungen. Unter der Leitung von Gertrud Nordbrock machte hier auch die Radtour der Gästeführung Station.

Anne Hollmann in Ostrittrum lud zur Sitzprobe auf ihrem Betonsofa ein. Dabei erzählte sie, wie es zur Idee für dieses gediegene Gartenmöbel kam. „Ich wollte einfach nicht das Sofa aus meiner Kindheit wegschmeißen. Im Haus war kein Platz, also musste es so hergerichtet werden, dass es unter freiem Himmel bestehen kann.“ Gesagt, getan. Rund 300 Kilogramm Zement plus Sand ließen das eigentliche Sofa verschwinden. Dafür entstand das „Betonsofa“.

Am Freitag und Samstagabend hatte Anne Hollmann zusammen mit dem Lichthaus Wildeshausen zur besonderen Gartenbeleuchtung in den Skulpturengarten eingeladen. Ein Projekt um Licht und Kunst, von dem sich viele begeistert zeigten.

Nur wenige hundert Meter weiter auf dem Hof Schweers offerierte Rita Büsing Marmeladen und ihr Wissen über Kräuter – ein beliebter Anlaufpunkt vor allem für Familien mit Kindern. Die süße Versuchung lockte vor allem die Jüngsten. Geöffnet hatte auch das Kaffeehaus mit Garten.

Geöffnet hatten auch die Gärten Tönjes (Staudenoase) in Bergedorf, Suhrkamp in Sandhatten, der Garten für alle Sinne von Anke Dunker-Bureck in Brettorf, Nicole und Markus Kulbach in Aschen­stedt, Familie Krüger in Simmerhausen und der Bauerngarten am See von Karl-Heinz und Jutta Meyer in Dötlingen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.