• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Amüsantes Gemisch mit Nebenwirkung

18.03.2008

HUDE Die Plattdeutsche Theatergruppe „De Brook- und Lechtersietspeeler“ vom Heimatverein Altenesch hat am vergangenen Wochenende für viele Lacher gesorgt. Die Gruppe trat zum ersten Mal im „Vielstedter Bauernhaus“ auf. Gut 80 Zuschauer füllten den Saal, um sich die plattdeutsche Komödie „Hebbt wi nich – gifft dat nich“ von Helmut Schmidt anzusehen. „Wir spielen zum ersten Mal in Vielstedt und sind mit der Zuschauerzahl ganz zufrieden“, resümierte Susanne Dänekas, die Regie führte.

Die Theatergruppe spielt seit 1995 mit acht nebenberuflichen Darstellern und hat mit Günther Scharf einen eigenen Beleuchter. Fredi Dänekas, Horst Kronitz, Gustav Abben und Fredi Blohm sorgen für den Bühnenaufbau. Für die Frisuren ist Angelika Schneider zuständig. Souffleuse ist Renate Nikolopoulos.

Zur Geschichte: Kioskbesitzer Rolf Eggers (Ditmar Grotheer) und Ehefrau Therese (Monika Scharf) haben Probleme – ihr Laden läuft mehr schlecht als recht. Da taucht der Vertreter Waldemar Jungenkrüger (Jürgen Garbe) auf und bietet Cola mit Viagra-Wirkung an – mit fatalen Nebenwirkungen. Es kommt zu herrlichen Verwicklungen, die für viele „Lacher“ sorgen.

Weitere Nachrichten:

Heimatverein Altenesch

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.