• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Auch Bruder schießt den Vogel ab

30.05.2017

Wildeshausen /Oldenburg Gleich beim ersten Versuch hat Hannes Spille beim Kinderschützenfest den Vogel abgeschossen. „Das Kuriose: Mein Bruder hat auch beim ersten Mal getroffen. Er traute sich nicht, das zu sagen“, erzählt der heute 62-Jährige. Ein Umschießen mit dem zwei Jahre jüngeren Hermann habe es eigentlich geben müssen. Dazu kam es aber nicht. Der zwölfjährige Hannes Spille wurde somit Kinderkönig der Wildeshauser Schützengilde. Das ist 50 Jahre her.

Familie in der Gilde

„Damals standen wir noch direkt am Mast“, sagt Spille. Er erinnere sich noch, wie er da stand, mit seinem Helm auf dem Kopf, und auf den Papagoy zielte. Nicht ganz ungefährlich, wie er heute feststelle. Als Kind habe man sich darüber aber keine Gedanken gemacht.

Seine Cousine Gisela habe er nach dem erfolgreichen Schießen zu seiner Königin auserkoren. Erst nach der Proklamation habe sein kleiner Bruder gestanden, dass auch er hätte König werden können.

Hannes Spille ist mit dem Gildefest aufgewachsen. Seine Kindheit verbrachte er in Wildeshausen. „Meine ganze Familie war in der Gilde“, sagt er. Darunter war unter anderem sein bekannter Onkel Hans Spille, der beispielsweise zwischen 1994 und 1998 als Oberst in der Schützengilde aktiv war.

Hannes Spille zog es Mitte der 70er Jahre nach Oldenburg, um dort zu studieren. Heute lebt der Vater von zwei Töchtern und einem Sohn nach wie vor mit seiner Familie in der Wahlheimat. Er arbeitet dort in seinem Architekturbüro. Nach Wildeshausen zum Gildefest ziehe es ihn nicht mehr, erzählt er. Seit mehreren Jahren sei er nicht mehr dort gewesen. „Ich habe hier meine Freunde gefunden“, sagt Spille über Oldenburg. Deshalb sei der Reiz nicht mehr allzu groß, das traditionelle Fest mitzufeiern.

Zu besonderen Anlässen kehrt er aber dennoch gern in seine Heimatstadt zurück. So ist es im März geschehen, als er zum Schaffermahl in den Ratssaal eingeladen war, an dem auch Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) teilnahm. Da seine Proklamation zum Kinderkönig in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen feiert, durfte er bei der Veranstaltung, bei der 150 Gäste waren, dabei sein. „Es war eine Ehre, dort eingeladen zu sein“, sagt Spille. Es sei zudem schön gewesen, bekannte Gesichter wiederzusehen.

Nach wie vor Mitglied

Ein Teil der Familie Spille ist nach wie vor in der Schützengilde vertreten. Seine Geschwister und Schwäger sind dort heute noch aktiv. Hannes Spilles Kinder hätten jedoch nichts mit der Gilde zu tun, erzählt er. „Sie sind Oldenburger.“

Spille selbst ist noch offiziell drin. Er sei eben noch „alter Wildeshauser“, begründet er die Mitgliedschaft. Zum Schießen ist er seit 1967 aber nicht mehr angetreten.

Verena Sieling
Wildeshausen
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2708

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.