• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Musikkorps Wittekind: Auch den Nachwuchs mit ins Programm eingebaut

03.04.2017

Wildeshausen Der Eröffnungsmarsch „Laridah“ von Max Hempel (1877-1959) war in der Widukindhalle vor vollen Sitzreihen gerade verklungen, als Conny Wolter, Geschäftsführerin des Musikkorps Wittekind, das Publikum willkommen hieß. Sie vertrat den Orchester-Vorsitzenden Uwe Leinemann.

Am Einlass hatten die Gäste zuvor schon das Programm für das Eröffnungskonzert 2017 in die Hände nehmen können. Es sollte sich als idealer Führer durch die Auswahl der Stücke erweisen. Erstmals war auch zu allen gespielten Kompositionen ein erklärender Text eingeblendet worden. Dennoch zeigten sich vor allem die unterhaltsamen Wortbeiträge, u. a. von Franziska Poth, nicht nur als erheiternde Elemente.

Und welche Klasse das Musikkorps mit seinen rund 50 mitwirkenden Musikerinnen und Musikern besitzt, das konnte es gleich im Anschluss mit „Ferne Weite“ von Rolf Rudin unter Beweis stellen. Wie Franziska Poth sagte, habe sich das Werk im Laufe der Zeit zu einem Lieblingsstück entwickelt. Mit leisen Klarinettenklängen steigert es sich bis zur vollen Orchestrierung. Im zweiten Teil geht es dramatisch, beschwingt und sehr rhythmisch weiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heiter und auch ernst ging es weiter unter anderem mit „Jupiter – der Bringer der Fröhlichkeit“ aus „Den Planeten“ von Gustav Holst (1874-1934) und Pjotr Iljitsch Tschaikowski (1840-1893). Vorgestellt wurde der Slawische Marsch, der Publikum und Musiker aufgrund der schnellen Tempiwechsel gleichermaßen fordert.

Herzerfrischend war vor der Pause der Auftritt des Kinderorchesters der Kreismusikschule. Zur Titelmelodie aus „Wickie und die starken Männer“ spielten die Jüngsten beherzt auf – begleitet von Dirigent Ingo Poth.

Ebenso frei spielten nach der Pause die Jugendlichen auf. Poth hatte als Verstärkung Junggebliebene unter das Jugendorchester gemischt. Mit gutem Grund, denn die musikalischen Aufgaben mit einem Medley von Led Zeppelin und dem bekannten „Stairway to heaven“ sowie „Viva La Vida“ forderte den Nachwuchsmusikern alles ab. Am Ende hallte der tosende Applaus als Lohn und Ansporn zum Weitermachen durch die Halle.

Aber auch die Großen bewiesen im zweiten Teil weiter ihr Können, unter anderem mit der „Star Wars Saga“ von John Williams und Michael Bublés „Feeling Good“. Mit „Welcome to the Jungle“ von der Hard-Rock-Band „Guns N’Roses“ verabschiedete sich das Orchester. Das Publikum entließ die Musiker erst nach zwei Zugaben. Nach dem Party-Hit „Party Rock Anthem“ wurde das Publikum gleich von 15 Personen beim Regimentsgruß quasi „aus dem Saal geblasen“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.