• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Auch zur Osterzeit läuft alles rund

17.04.2014

Thienfelde Vorsichtig nimmt Enkel Tamme (3) ein Huhn auf den Arm, während Oma Traute Schwarting die letzten Eierpaletten ins Regal im Hofladen stellt. Auf dem Hof der Schwartings in Thienfelde ist man auch kurz vor Ostern vollkommen entspannt.

Hühnereier noch vor Ostern:

Der Hof Schwarting verkauft auch an diesem Sonnabend, 18. April, von 8 bis 18 Uhr Hühnereier im Hofladen an der Straße Zum Thienfelde 3 in Thienfelde. Informationen gibt es unter unter Telefon  0 42 22/23 43.

Beliebt sind zu Ostern das Auspusten und Bemalen von Eiern. Vorher in Kochsalzlösung eingelegte Eier (Soleier) sind ein traditionelles Gericht. Sie gehörten früher besonders in der Berliner Küche zum Standardangebot.

„Wir haben keine höhere Nachfrage nach Hühnereiern als sonst auch. Zu uns kommen meistens Stammkunden. Die denken mit und kaufen gegebenenfalls schon eher für Ostern ein“, sagt Traute Schwarting. Seit 23 Jahren betreibt sie den Hofladen mit ihrem Mann Rudolf Schwarting. 1695 war der Hof gegründet worden, ihr Mann hatte ihn von seinen Eltern geerbt. 220 Hühner haben die Schwartings in ihrem Legehennenbetrieb. Etwa 200 Eier werden täglich produziert. „Die Hühnereier gehen ganz frisch an die Kunden“, sagt Schwarting. Oftmals kämen auch Eltern mit ihren Kindern vorbei, um sich den Hof anzusehen. „Die Leute wollen wissen, wo das Produkt herkommt. Das können sie bei uns“, sagt Schwarting. Viele Kunden kämen sogar viele Tage vor dem Fest, um Eier zum Einlegen abzuholen. Diese so genannten Soleier werden hartgekocht in eine starke Kochsalzlösung gelegt. So bleiben sie einige Zeit ohne Kühlung haltbar.

Tamme hat sich auch schon aufs Osterfest vorbereitet. Stolz zeigt er die ausgepusteten und angemalten Eier. Auch ein Osternest mit Moos soll im Garten entstehen. „Wir werden auf dem Hof suchen und noch ein paar Hühnereier einfärben. Auch Hund Remo sucht mit“, sagt Schwarting.

Am Abend geht es dann für die ganze Familie zum Osterfeuer. „Da gibt es natürlich auch gekochte Eier. Die bereiten aber andere zu.“

Sabrina Wendt Redakteurin / Wirtschaftsredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2042
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.