• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Ausgezeichnet für jahrzehntelange Treue

16.01.2015

Ganderkesee 280 Beschäftigte zählen die Delme-Werkstätten. 230 von ihnen arbeiten in Ganderkesee, 50 in der Zweitwerkstatt in Urneburg. Dort sind sie in den Bereichen Verpackung, Montage oder Gartenlandschaftsbau tätig. Auch eine Wäscherei, Näherei und die Küche bieten Betätigungsfelder. 30 Mitarbeiter wurden am Donnerstag in Ganderkesee für ihre langjährige Arbeit geehrt. In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen tauschten die Jubilare Erfahrungen aus. Abgerundet wurde das Programm durch kleine Musikeinlagen.. Insgesamt neun Beschäftigte konnten im Jahr 2014 ihr „Zehnjähriges“ feiern. Zu diesem Kreis gehören: Katharina Minor, Sören Mutke, Olga Nikulin, Linda Sen, Nicole Rüdebusch und Hazal Sevim in Ganderkesee sowie Maike Pflugradt, Eugen Losinski und Julia Gammersbach in Urneburg.

. Bereits seit 20 Jahren dabei sind Anke Goßmann, Walter Böhler, Jens Wührdemann, Harald Wulzen, Sascha Biegall und Bianca Strauchmann.
. Auf ein Vierteljahrhundert „Delme-Geschichte“ können Mahamat Sambo, Bianca Wührdemann sowie Jens Bastigkeit zurückblicken. Ihr ehemaliger Gruppenleiter richtete einige persönliche Worte an die drei Jubilare und erzählte Anekdoten. Besonders Mahatma Sambo, der von allen liebevoll „Madi“ genannt wird, sorgte dabei für einige Lacher. Vor 45 Jahren kam er von Afrika nach Deutschland. Am 1. September 1989 fing er dann in den Delme-Werkstätten an zu arbeiten. Bei seinen Kollegen sei er beliebt und als sehr „redefreudiger Mitarbeiter“ bekannt, so sein Gruppenleiter.. Anerkennung für 30 Jahre Arbeit in den Delme-Werk-stätten erhielten sechs Beschäftigte: Martina Mahlstedt, Annette Helfers, Jens Stolle, Gerd Klose, Uwe Meyer sowie Uwe Spille.
 Bereits seit 35 Jahren dabei sind Doris Meyer, Uwe Rhauderwiek und Rolf Brockmann. Damit gehören sie, laut der stellvertretenden Betriebsleiterin Silke Winkler, zu den Damen und Herren der ersten Stunde.
 Ebenfalls seit Langem dabei ist Klaus Geyer. Mit seiner „leistungsorientierten Arbeitsweise“ treibe er seine Kollegen schon das eine oder andere Mal ziemlich an, merkte sein langjähriger Gruppenleiter scherzhaft an. Auffallend seien auch sein „lautes Lachen“ und seine „fröhliche Art“. Nicht zu vergessen natürlich die vielen Späße, die einige Kollegen über sich ergehen lassen mussten. Zusammen mit Jürgen Schwarting ist Geyer seit 40 Jahren in den Werkstätten beschäftigt. „Da war unser Betriebsleiter noch gar nicht geboren“, rief jemand aus dem Publikum. Dem konnte Stefan Martens, Betriebsleiter, nur zustimmen.. Stolz auf ein Dienstjubiläum von 45 Jahren können Helmut Platter und Siegfried Preuß sein.

Julia Zube Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.