• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Unfall Bei Großenkneten
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Autor erlebt ganz persönliche Premiere

09.11.2010

NEERSTEDT Die „Speelkoppel Hatterwösch“ präsentierte am Sonntag vor gut 130 Zuschauern auf der Neerstedter Bühne die Komödie „Hest Du mol’n Euro?“ aus der Feder von Fred Redmann. Der Autor selbst war aus Itzehoe angereist – für ihn war der Abend eine besondere Premiere, obwohl die Speelkoppel das Stück schon mehrfach gezeigt hat. „Immer wenn ich ein neues Stück geschrieben habe, biete ich es einer Theatergruppe zum Einstudieren an und beobachte bei einer Aufführung, wie es beim Publikum ankommt“, sagte Redmann nach der Vorstellung und lobte die Laienschauspieler aus Hatterwüsting für die gute Darbietung des Zweiakters.

Er habe während der Aufführung noch einige Anregungen gewonnen und werde ein paar Ergänzungen vornehmen. Danach werde er das Stück an den Ostfriesischen Theaterverlag geben, der schon um die 30 plattdeutsche Komödien von ihm herausgebracht habe.

In seinem neuen Stück ranken sich die amüsanten Verwicklungen ums liebe Geld. Im Mittelpunkt steht Lottomillionär Eberhard Steiner (Frank Steinbeck), der sich mit dem großen Geldsegen zum Geizhals und Choleriker entwickelt hat.

Er wendet sich von allen Freunden und Verwandten ab, weil er ihnen unterstellt, dass sie hinter seinem Geld her sind. Das trifft aber nur für eine Beamtenwitwe (Elke Meyer) in seiner Nachbarschaft zu. Da ihn seine Ehefrau verlassen hat, teilt er die Wohnung mit der Haushälterin Edelgard (Ute Borchers), die er natürlich zum sparsamen Wirtschaften anhält.

Doch als Steiner von der Ärztin Dr. Hummer (Mareike Sander) erfährt, dass er nur noch wenige Wochen zu leben hat, ändert er schlagartig seinen Lebenswandel. Er tut sich mit der Pennerin Lotte (Tanja Behrens) und dem Penner Wolfram (Detlev Schmidt) zusammen. Sie wollen das Geld an Bedürftige verteilen.

Um nicht leer auszugehen, setzen die Haushälterin und seine Tochter Annegret (Doppelrolle von Mareike Sander) einen raffinierten Plan in die Tat um.

Am Sonnabend, 13. November, um 20 Uhr führt die „Speelkoppel Hatterwösch“ das Stück erneut auf der Neerstedter Bühne auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.