• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Kultur

Bauer sucht Frau in Düngstrup

04.11.2013

Düngstrup „Buur sucht Froo“ heißt das neue Stück der Speelkoppel des Heimatvereins Düngstrup und ver-spricht allerlei Irrungen und Wirrungen auf der Bühne der Gaststätte „Zum Bahnhof“ in Düngstrup. Zurzeit laufen die Proben. Premiere des plattdeutschen Theatervergnügens wird der Sonnabend, 7. Dezember, um 20 Uhr sein. Dann mit einem Schlemmerbufett, das schon ab 19 Uhr für Gaumenfreuden sorgen wird.

Wer einige Parallelen zum bekannten TV-Spektakel „Bauer sucht Frau“ vermutet, liegt nicht ganz falsch, denn wie im Fernsehen geht es den schon etwas in die Jahre gekommenen Bauern Hannes (Dirk Depken), Heinrich (Kurt Hagelmann), Sönke (Werner Hagelmann) und Korl (Erich Meyer) darum, über das Internet geeignete Frauen zu fin-den. Wenn da nur nicht Hannes Schwester Kati (Ingrid Sander) und die Magd Mischa (Ina Depken) wären, die von den erscheinenden Damen gar nicht begeistert sind.

Kartenvorverkauf

Sechs Aufführungen haben die Düngstruper in der örtlichen Gaststätte Schönherr geplant. Nach der Premiere am 7. Dezember gibt es ein Schlemmerbufett auch vor den beiden Abendveranstaltungen (20 Uhr) am Freitag, 10. Januar, und Freitag, 17. Januar, jeweils eine Stunde vor dem Theaterbeginn. Ferner wird das Stück zur Kaffeezeit am Sonntag, 8. Dezember, Sonntag, 12. Januar und Sonntag, 19. Januar, jeweils mit Kaffee- und Kuchentafel, um 15 Uhr aufgeführt.

Karten gibt es im Mehrgenerationenhaus in der Bahnhofstraße 14 in Wildeshausen (Telefon   0 44 31-71778) und bei Ina Depken, Goldenstedter Str. 50a, in Wildeshausen (Telefon  0 44 31/72 175).

Die Spreu trennt sich schnell vom Weizen, als es darum geht, in einem Wettstreit zu zeigen, wer genügend Qualitäten als Bäuerin mitbringt. Die Begeisterung bei den Kandidatinnen aus der Stadt Ramona (Beate Meyenburg), Imke (Heike Poppe) und Tilli (Maren Hagelmann) lässt merklich nach, als der erste Fingernagel abgebrochen ist. Am Ende muss es kommen, wie es kommen muss, die schwerfälligen Junggesellen bemerken, dass das Glück oft vor der eigenen Haus- oder Hoftür lauert…

Speelbaas Uwe Meyenburg führt im Dreiakter aus der Feder von Autor Norbert Tank die Regie. Dorina Pieper steht als Topustersche für den Fall der Fälle bereit. Für die richtige Maske sorgt Ute Horst. Bühne und Technik haben Maik Sander, Marc Depken und Tim Pieper im Auge. Um die Organisation kümmert sich Stephanie Sander, für die Pressearbeit zeichnet Heide Behrens verantwortlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.